09. April 2022 / 11:24 Uhr

Naldo setzt auf "Büskens-Push" im Aufstiegsrennen: "Vor seiner Person haben alle auf Schalke Respekt"

Naldo setzt auf "Büskens-Push" im Aufstiegsrennen: "Vor seiner Person haben alle auf Schalke Respekt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Naldo (rechts) ist von Schalkes Interimstrainer Mike Büskens überzeugt.
Naldo (rechts) ist von Schalkes Interimstrainer Mike Büskens überzeugt. © IMAGO/RHR-Foto/Nordphoto (Montage)
Anzeige

Der FC Schalke 04 ist mittendrin im Kampf um den Wiederaufstieg. Dass die Richtung in Gelsenkirchen wieder nach oben zeigt, macht der ehemalige S04-Verteidiger Naldo vor allem an Interimstrainer Mike Büskens fest, der auf Schalke "eine Legende" sei.

Er kennt die Bundesliga aus dem Effeff, insbesondere die Traditionsklubs Werder Bremen, VfL Wolfsburg und Schalke 04, für die Ex-Abwehrspieler Naldo zwischen 2005 und 2018 im Oberhaus (358 Spiel, 46 Tore) verteidigte. Die wenigsten Bundesliga-Einsätze, nämlich 60 in rund zweieinhalb Jahren, absolvierte der torgefährliche Defensivmann in seiner Zeit in Gelsenkirchen. Dennoch kennt er den heutigen Zweitligisten, für den nach wie vor sein Herz schlägt, natürlich bestens - ebenso wie den aktuellen S04-Trainer Mike Büskens. Im Sky-Interview hat der 39-Jährige erklärt, warum dieser genau der richtige Mann ist, um den Wiederaufstieg mit dem derzeitigen Tabellenvierten zu schaffen.

Anzeige

Der Brasilianer, der auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, ist sich vor dem Heimspiel der Schalker gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (13.30 Uhr/Sky) sicher, dass "der neue Push durch Büskens der Mannschaft gut tut". Naldos Ansicht nach habe der Interimstrainer, der die "Knappen" Anfang März von Dimitrios Grammozis übernommen hatte, den Spielern das Vertrauen zurückgegeben. "Vor seiner Person haben alle auf Schalke Respekt", weiß der frühere Bundesliga-Profi.

Naldo war in der Abstiegssaison 2020/21 Mitglied des Schalker Trainerstabs. "Es war eine schwierige Zeit auf Schalke und eine große Herausforderung", erinnert er sich zurück und blickt gleichermaßen nach vorne: "Die aktuelle Richtung, in die sich der Verein entwickelt, ist sehr gut."

Anzeige

Daran hat Büskens laut Naldo einen großen Anteil. "Er hat selbst lange auf Schalke gespielt, ist dort eine Legende. Was er besonders gut macht, ist, dass er immer den persönlichen Draht zu den Spielern sucht, mit ihnen viel spricht und ihnen immer klarmacht, was er von ihnen erwartet", stellt der Ex-Profi die Qualitäten des Coaches heraus. Zudem verweist Naldo auf die Fans, die ihn sehr mögen.

Trotz der positiven Ansätze, die der 54-Jährige in kürzester Zeit bei den "Königsblauen" hervorgerufen hat, sei es jedoch nicht Büskens, der am Ende den Unterschied ausmachen werde: "Es ist die Mannschaft, die in den vergangenen Spielen sehr gut zusammengehalten hat und das auch in den nächsten Spielen weiterhin so machen muss." In zwei Wochen (23. April., 13.30 Uhr) steht das Topspiel gegen den momentanen Zweitliga-Spitzenreiter Werder Bremen auf dem Programm - das Duell zweier Naldo-Ex-Vereine also. Im Kampf um den Aufstieg sehe es nach Meinung des einstigen Innenverteidigers aktuell sehr gut aus, "sowohl für Bremen als auch für Schalke".