05. Juli 2019 / 15:13 Uhr

Transfer fix! Benito Raman verlässt Düsseldorf und geht zu Schalke 04 - Tekpetay-Leihe zu Fortuna

Transfer fix! Benito Raman verlässt Düsseldorf und geht zu Schalke 04 - Tekpetay-Leihe zu Fortuna

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Benito Raman wechselt zur neuen Saison 2019/20 zum FC Schalke 04.
Benito Raman wechselt zur neuen Saison 2019/20 zum FC Schalke 04. © Getty Images
Anzeige

Nach langem Warten ist es nun offiziell: Benito Raman verlässt Fortuna Düsseldorf und schließt sich zur neuen Saison dem FC Schalke an. Das gaben die "Königsblauen" am Freitag bekannt - der Offensivmann erhält einen Vertrag bis 2024.

Anzeige
Anzeige

Nun ist es amtlich. Benito Raman verlässt nach wochenlangem Hin und Her Fortuna Düsseldorf und schließt sich Schalke 04 an. Das bestätigten die Gelsenkirchener am Freitag. Der 24-Jährige erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2024. Im Team von Neu-Trainer David Wagner bekommt der Belgier die Rückennummer 9. Der Schalke-Coach erklärt: "Wir freuen uns sehr, dass sich Benito für Schalke 04 entschieden hat. Er hat in der abgelaufenen Saison mit seinen zehn Toren und sechs Torvorbereitungen gezeigt, dass er auf höchstem Niveau beachtliche Zeichen setzen kann"

Ebenso wichtig seien demnach auch zwei andere Statistiken. "Benito gehörte in der Saison 2018/2019 in der Bundesliga zu den Spielern mit den meisten Sprints beziehungsweise den meisten hochintensiven Läufen während der Partien. Das soll sich im Trikot von Schalke 04 nicht ändern."

Raman "sehr glücklich"

"Wir haben Benito in der vergangenen Saison intensiv beobachtet, weil er durch seine Torgefahr und Lauffreudigkeit auf sich aufmerksam gemacht hat“, erklärt Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider. Er sei sich sicher, "dass er mit dieser Spielweise auch die Fans auf Schalke für sich gewinnen wird."

Raman selbst sagte zu dem Transfer: "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Im Schalker Trikot gab es einige belgische Spieler, die Großes bewegt haben. Wenn ich an ihre Leistungen anknüpfen könnte, würde mich das sehr stolz machen. Dafür will ich alles geben", kündigte er an.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Zieht sich wie Kaugummi"

Ende Juni dementierten Fortuna-Sportvorstand Lutz Pfannenstiel und Klubchef Thomas Röttgermann in einer öffentlichen Mitteilung noch vehement eine zuvor berichtete Einigung zwischen Düsseldorf und Schalke. Noch am Freitagmorgen hatte Pfannenstiel dann betont, ein Transfer scheitere nur an S04. „Ich bin über die ganze Situation sehr verärgert“, sagte der Fortuna-Sportchef der Rheinischen Post und der Westdeutschen Zeitung. „Das Ganze zieht sich wie ein Kaugummi.“

Im Zuge des nun offiziellen Raman-Transfers wechselt Bernard Tekpetey auf Leihbasis zur Fortuna. "Für mich ist es eine Ehre und einfach großartig, jetzt hier zu sein. Ich bin jetzt einfach glücklich und habe ein gutes Gefühl. Ich bin sehr auf die Fortuna und meine neuen Mitspieler gespannt und bin voll entschlossen, endlich loszulegen", sagte der 21-Jährige.

Auch über Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel habe sich der Ghanaer bereits informiert. "Er ist ein sehr guter Trainer, insbesondere für junge Spieler. hinzu kommt noch, dass er auch ein hohes taktisches Verständnis hat."

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Freigabe von Raman zog sich lange hin

Danach hatte Raman offensiv eine Freigabe für einen Wechsel zu Schalke gefordert. „Ich will für Schalke spielen, daran kann nichts und niemand etwas ändern“, sagte er in einem Interview mit der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad. „Dieser Transfer würde meine Karriere komplett verändern. Ich kann dort für fünf Jahre unterschreiben und die Zukunft meiner Familie sichern“, so der Flügelspieler, der in der abgelaufenen Saison zehn Bundesligatore für die Fortuna schoss.

Am Montag startete Fortuna Düsseldorf in sein erstes, einwöchiges Trainingslager zur Vorbereitung auf die neue Saison - ohne den vom Trainingsbetrieb freigestellten Raman.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt