16. April 2019 / 10:14 Uhr

FC Schalke 04: Diese vier Spieler sollen den Klub verlassen

FC Schalke 04: Diese vier Spieler sollen den Klub verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim FC Schalke 04 muss ein Umbruch her - vier Stars stehen nun auf der Abschussliste. 
Beim FC Schalke 04 muss ein Umbruch her - vier Stars stehen nun auf der Abschussliste.  © imago/Sven Simon
Anzeige

Das magere 1:1 in Nürnberg war zuletzt ein weiterer Tiefpunkt im Negativ-Trend des FC Schalke 04. Trotz sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz, lässt das Spiel der Schalker wenig Platz für Hoffnung. Vier Stars stehen laut der "Bild" nun auf der Abschussliste beim Revier-Klub. 

Anzeige
Anzeige

Die Lage beim FC Schalke 04 ist mehr als brenzlig. Nach dem mageren 1:1 beim Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg sind es zwar noch sechs Punkte auf den Relegationsplatz. Die Leistung beim "Club" gab denen, die es mit Königsblau halten, allerdings wenig Hoffnung auf Besserung. "Außer Nübel könnt ihr alle gehen!", skandierten die Gästefans Freitag im Max-Morlock-Stadion lautstark. Alexander Nübel ist seit mehreren Wochen der einzige Schalker, der die Gelsenkirchener hoffen lässt. Laut der Bild gibt es vier Kandidaten, die ganz oben auf der Abschussliste des FC Schalke stehen.

Mehr zum FC Schalke

Um den abstiegsbedrohten Revierklub wieder unter die Top-Teams in Deutschland und zurück nach Europa zu bringen, muss ein Umbruch her. Sportvorstand Jochen Schneider wird daher wohl in der kommenden Transferperiode aktiv werden und neue Spieler in den Ruhrpott locken - einige Akteure müssen dafür allerdings weichen. Zu den vier Namen, die ganz oben auf der Abschussliste stehen, gehören laut dem Bericht Amine Harit, Breel Embolo, Omar Mascarell und Yevhen Konoplyanka.

Die Vertragslaufzeiten der Schalke-Spieler

Das sind die Vertragslaufzeiten von Nabil Bentaleb, Salif Sané, Weston McKennie & Co. beim FC Schalke 04. Zur Galerie
Das sind die Vertragslaufzeiten von Nabil Bentaleb, Salif Sané, Weston McKennie & Co. beim FC Schalke 04. ©
Anzeige
LESENSWERT

Ursprünglich sollten sich alle vier zu Führungsspielern entwickeln, seit längerer Zeit laufen sie ihrer Form allerdings nur noch hinterher. In Anbetracht ihrer hohen Ablösesummen, die Schalke einst für die vier Spieler investierte, zahlen sie ihrem Klub einfach zu wenig Leistung zurück. Der Ukrainer Konoplyanka kam 2017 für 12,5 Millionen Euro vom FC Sevilla, Harit kostete rund acht Millionen Euro (FC Nantes) und für Mascarell überwies Schalke im Sommer 2018 stolze zehn Millionen an Real Madrid. Stürmer Embolo kam im Sommer 2016 gar für eine Rekord-Ablöse von 26,5 Millionen Euro (!) vom FC Basel.

Schafft der FC Schalke noch den Umbruch? Stimmt jetzt ab!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: Kapuzenjacke inklusive Beflockung zum halben Preis! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt