11. Januar 2020 / 15:38 Uhr

FC Schönberg hat Mission Aufstieg fest im Blick

FC Schönberg hat Mission Aufstieg fest im Blick

Steffen Oldörp
Ostsee-Zeitung
Kann die Mannschaft des FC Schönberg nach Ende der Rückrunde auch so jubeln und den Aufstieg in die Verbandsliga feiern?.
Kann die Mannschaft des FC Schönberg nach Ende der Rückrunde auch so jubeln und den Aufstieg in die Verbandsliga feiern?. © Foto: Jens Upahl
Anzeige

Der FC Schönberg will die Tabellenführung in der Landesliga West ausbauen und den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen.

Anzeige

Zwölf Punkte Vorsprung auf den FSV Bentwisch, ein Torverhältnis von 62:5 – der FC Schönberg ist in der Fußball-Landesliga West das Maß der Dinge. Im SPORTBUZZER-Interview spricht Sportchef Sven Wittfot über die Gründe des Erfolges, den Spieler, der ihn bislang am meisten überzeugt hat, und wie das Team von Trainer Thomas Manthey es schaffen will - im Gegensatz zur Vorsaison - am Ende der Saison ganz oben zu stehen. Am Montag startet der FC Schönberg mit dem Training in Vorbereitung auf die Rückrunde die Mission Aufstieg.

15 Siege in 16 Spielen - bislang spielt der FC Schönberg eine fast perfekte Saison? Herr Wittfot, wie fällt Ihr Fazit zur Winterpause aus?
Sven Wittfot: Klar ist, dass wir bisher eine sehr gute Halbserie gespielt haben. Darüber freuen wir uns sehr und genießen den Moment. Allerdings wissen wir auch, dass wir bisher noch nichts Zählbares in der Hand haben.

Was hat Sie am bisherigen Saisonverlauf überrascht?
Es hat uns schon etwas überrascht, dass wir so konstant unsere Leistungen abrufen konnten.

Mehr aus der Landesliga West

Wo sehen Sie noch Luft nach oben?
Wir machen schon viele Dinge gut, können aber natürlich auch noch etwas optimieren. An manchen Tagen würde ich mir wünschen, dass wir noch dominanter auftreten.

Was ist gegenüber der vergangenen Saison besser geworden?
Wir gehen die Partien Wochenende für Wochenende sehr konzentriert und fokussiert an.

„Grundsätzlich arbeitet aber das gesamte Team in dieser Saison viel besser gegen den Ball."

Grundstein für Platz eins und den deutlichen Vorsprung von zwölf Punkten sind sicher die wenigen Gegentore, denn vorne ist Schönberg immer für ein und mehre Tore gut. Woran liegt es, dass die Defensive bislang so stabil ist und nur fünf Gegentore in 16 Partien zugelassen hat?
Wir haben mit unserem Torhüter Przemyslaw Szymura sowie mit Erik Schameitke, Marvin Miltzow und Simon Leu eine extrem starke defensive Achse. Dazu bringt natürlich auch David Rosinski immer wieder seine große Routine mit ein. Grundsätzlich arbeitet aber das gesamte Team in dieser Saison viel besser gegen den Ball.

Die Landesligamannschaft des FC Schönberg hat sich vor der Saison gezielt verstärkt. Mit Marcel-Sven Meier (14 Tore) hat der Verein einen weiteren Torjäger geholt. Wie wichtig ist es, dass die Mannschaft noch schwerer auszurechnen ist und sich die Gegner nicht nur auf Torjäger Hannes Komoss (17 Tore) konzentrieren?
Klar hat Marcel-Sven Meier eine Riesenqualität, die am Ende auch Hannes und dem ganzen Team zu Gute kommt. Allerdings darf man hier auch einen Spieler wie Simon Leu nicht vergessen, der aus meiner Sicht bisher am konstantesten von allen seine Leistungen abruft.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©

Schönberg war vergangene Saison lange Tabellenführer, landete am Ende hinter Warnemünde auf Platz zwei. Worauf kommt es nach der Winterpause an, um diesmal auch am letzten Spieltag in der Landesliga West ganz oben zu stehen?
Ich denke, wir müssen eine ähnlich fokussierte Rückrunde spielen wie wir es in der Vorrunde getan haben. Und auch wenn wir aktuell ein gutes Punktepolster haben, sind wir noch lange nicht durch. So müssen wir nach der Winterpause beispielsweise jeweils bei unseren Verfolgern Bentwisch, Doberan und Graal-Müritz antreten. Bei diesen Auswärtspartien müssen wir erstmal bestehen. Es gilt also eine gute Wintervorbereitung zu absolvieren. Das bedeutet, mehr zu machen als die anderen Mannschaften.

Wer ist Schönbergs größter Konkurrent um den Aufstieg in die Verbandsliga?
Aus meiner Sicht sind das der FSV Bentwisch und Doberan. Aber ich warne nochmal, es gibt auch andere gute Mannschaften, bei denen man mal stolpern kann.

Inwieweit plant der Verein bereits die nächste Saison?
Jetzt genießen wir erstmal die verdiente Winterpause und mit Beginn der Wintervorbereitung werden wir uns dann Gedanken in Richtung 2020/2021 machen.

Wie sieht es mit dem Budget aus, sollte der Aufstieg in die Verbandsliga gelingen?
Auch hierzu werden wir uns nach der Winterpause Gedanken machen. Große Veränderungen wird es in diesem Bereich allerdings nicht geben.