13. Januar 2020 / 20:53 Uhr

FC Schönberg startet ohne Neuzugänge

FC Schönberg startet ohne Neuzugänge

Steffen Oldörp
Ostsee-Zeitung
Finn Lukas Burmeister (l.) im Zweikampf. Er gehört im Team des FC Schönberg zu den Leistungsträgern.
Finn Lukas Burmeister (l.) im Zweikampf. Er gehört im Team des FC Schönberg zu den Leistungsträgern. © Foto: Jens Upahl
Anzeige

Der Landesligist hat am Montag mit der Vorbereitung auf die Rückrunde mit dem Training begonnen. Das erste Testspiel steigt am 25. Januar.

Anzeige
Anzeige

Ohne Neuzugänge begann der FC Schönberg am Montag um 19 Uhr mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Mit zwölf Punkten Vorsprung auf den FSV Bentwisch und einem Torverhältnis von 62:5 ist die Mannschaft von Trainer Thomas Manthey klarer Tabellenführer nach den ersten 16 Spieltagen in der Landesliga West. „Aus meiner Grund gibt es keine Notwendigkeit, irgendwelche Veränderungen am Kader vorzunehmen“, sagt Sven Wittfot. Schönbergs Sportchef hofft, dass vor allem die angeschlagenen Spieler die Zeit der Winterpause zur Regeneration genutzt haben: „Insbesondere bei Felix Kaben (Leistenbruch) und Max Iserhot (Kreuzbandriss) haben wir die Hoffnung, dass sie nach ihren langen Verletzungen im Laufe der Rückrundenvorbereitung wieder näher an die Mannschaft heranrücken. Somit können wir zumindest zwei interne Neuzugänge in der Rückrunde präsentieren.“

Das Trainingspensum hängt stark von den Vorbereitungsspielen und natürlich vom Wetter ab. Insgesamt hat der FC sechs Tests. „Wir werden alles dafür tun, um am 22. Februar, wenn der Start in die Rückrunde ansteht fit, wieder zu sein“, so Wittfot. Auftaktgegner dann ist kein geringerer als der FSV Bentwisch. Bei einem möglichen Sieg könnte Schönberg den Vorsprung auf 15 Zähler ausbauen. Wittfot: „Es ist ein Spiel, bei dem es genauso wie bei allen anderen Partien auch um drei Punkte geht. Klar ist Bentwisch einer unserer ärgsten Verfolger. Eine Entscheidung, was die Meisterschaft angeht, wird aus meiner Sicht bei dieser Partie aber noch nicht fallen.“

Mehr zur Landesliga West

Das erste Testspiel bestreiten die Grün-Weißen am 25. Januar zu Hause gegen Preußen Reinfeld. Anschließend tritt der FC95 im Rahmen des Skanbo-Wintercups auf dem Kunstrasenplatz in Schönberg auf den TSV Schlutup (28. Januar). Der Gegner am Finaltag des Skanbow-Wintercups in Lübeck-Eicholz am 1. Februar steht noch nicht fest – entweder der Eichholzer SV oder der TSV Travemünde. Am 8. Februar folgt dann jeweils zu Hause die Partie gegen den TSV Bützow, am 12. Februar gegen den SV Eichede und im letzten Vorbereitungsspiel am 15. Februar gegen den FSV Kühlungsborn.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

Paul Fichelmann (l.) im Zweikampf mit einem Ludwigsfelder. Zur Galerie
Paul Fichelmann (l.) im Zweikampf mit einem Ludwigsfelder. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN