14. Januar 2020 / 16:55 Uhr

FC Schönberg: Trainer Thomas Manthey verlängert an der Maurine

FC Schönberg: Trainer Thomas Manthey verlängert an der Maurine

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Was lassen sich Trainer Thomas Manthey (l.) und sein Co Jan Pekrun im Spiel gegen die Reserve des Oberligisten FC Anker Wismar einfallen?
Thomas Manthey (l.) coacht über den kommenden Sommer hinaus mit Assistenztrainer Jan Pekrun den FC Schönberg. © Foto: Jens Upahl
Anzeige

Auch Co-Trainer Jan Pekrun bleibt den Nordwestmecklenburgern erhalten. Sportchef Sven Wittfots schwärmt von der Arbeit des Duos.

Anzeige
Anzeige

Der FC Schönberg 95 kann auch in Zukunft auf seinen Cheftrainer Thomas Manthey setzen. Der 35-Jährige hat bei den Maurinekickern zugesagt, mindestens bis zum 30. Juni 2022 weiterzumachen. Auch sein Assistenzcoach Jan Pekrun verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre. Schönbergs Sportchef Sven Wittfot sagte zur Kontraktverlängerung des Duos: „Thomas und Jan haben ihre Arbeit vom ersten Tag an sehr akribisch und mit viel Herzblut betrieben und eine klare Spielphilosophie entwickelt. Unsere Mannschaft spielt einen attraktiven Fußball und das entspricht haargenau der Handschrift unseres Trainerteams. Zudem sind Thomas und Jan maßgeblich für die tolle, individuelle Entwicklung unserer zahlreichen jungen Spieler mit verantwortlich.“

Seit Sommer 2018 haben Manthey und Pekrun die Verantwortung für die erste Herrenmannschaft der Nordwestmecklenburger. In der vergangenen Saison verpassten die Schönberger nur aufgrund der sieben Treffer schlechteren Tordifferenz gegenüber dem SV Warnemünde den Verbandsliga-Aufstieg. In der laufenden Spielzeit liegen sie souverän mit zwölf Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz an der Spitze der Landesliga West. Der erste Verfolger FSV Bentwisch hat allerdings noch ein Spiel mehr zu bestreiten.

Mehr zum FC Schönberg

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©

„Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins und insbesondere natürlich auf die Fortsetzung der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Jan Pekrun. Ich habe mich beim FC Schönberg schon als Spieler sehr wohlgefühlt und als Trainer ist es jetzt wieder so", wird Manthey in einer Mitteilung am Dienstagnachmittag zitiert. Er sieht seine Mannschaft noch längst am Ende ihrer Entwicklung und hat ambitionierte Ziele mit den Maurinekickern. Das erste Vorhaben mit dem Verbandsliga-Aufstieg wollen die FC95-Kicker im kommenden Sommer erreichen. Im Landespokal-Viertelfinale sind sie auch noch vertreten.