11. Oktober 2019 / 15:10 Uhr

Ärger nach Instagram-Post zu türkischem Militär: Fans des FC St. Pauli wollen Entlassung von Sahin

Ärger nach Instagram-Post zu türkischem Militär: Fans des FC St. Pauli wollen Entlassung von Sahin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Cenk Sahin steht beim FC St. Pauli in der Kritik.
Cenk Sahin steht beim FC St. Pauli in der Kritik. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Der FC St. Pauli ist bekannt für seine politisch aktive Fanszene. Profi Cenk Sahin bekommt das nun zu spüren. Er postete bei Instagram eine Solidäritätsbekundung für das türkische Militär - und wird nun vom Klub und seinen Anhängern scharf kritisiert.

Anzeige
Anzeige

Eine Solidaritätsbekundung für das türkische Militär von Fußball-Profi Cenk Sahin hat Bestürzung beim Zweitligisten FC St. Pauli und Proteste unter den Fans ausgelöst. Der 25 Jahre alte Flügelangreifer hatte bei Instagram die Syrien-Offensive der Türken begrüßt. „Der FC St. Pauli distanziert sich klar von dem Post und dem Inhalt, weil er mit den Werten des Vereins nicht vereinbar ist. Der Verein hat bereits mit dem Spieler gesprochen und arbeitet intern die Thematik auf. Solange die interne Aufarbeitung nicht abgeschlossen ist, wird sich der FC St. Pauli nicht weiter dazu äußern. Nie wieder Krieg!“, schrieb der Verein am Freitag auf seiner Homepage.

Mehr vom SPORTBUZZER

Sahin schrieb von "heldenhaftem Militär"

Sahin hatte in türkischer Sprache gepostet: „Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und der Armeen. Unsere Gebete sind mit euch!“ Angehängt ist der Name der Militäroperation. Die Pauli-Ultras fordern daraufhin die Trennung von dem Profi. „Es ist nicht der erste sprachliche und mediale Ausrutscher von Sahin in dieser Thematik, bereits in der Vergangenheit äußerte er sich pronationalistisch, regimetreu und verächtlich über das Sterben der kurdischen Bevölkerung“, schreiben Fans und fordern: „Für uns Ultras steht deshalb fest, dass Cenk Sahin nicht mehr im Trikot des FC Sankt Pauli aufläuft. Wir fordern den Verein auf, Cenk Sahin am heutigen Freitag, den 11. Oktober, zu entlassen!“

25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde

Holger Stanislawski, Gerald Asamoah & Co. - Das sind 25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde.  Zur Galerie
Holger Stanislawski, Gerald Asamoah & Co. - Das sind 25 ehemalige Spieler des FC St. Pauli und was aus ihnen wurde.  ©
Anzeige

Der 25-jährige Flügelspieler kam bereits im Sommer 2016 zunächst per Leihe von Basaksehir Istanbul zum Kiezklub. Ein Jahr später verpflichteten die Hamburger dann Sahin für 1,3 Millionen Euro fest. Seither lief er 62 Mal für St. Pauli auf. In der aktuellen Saison wurde er bisher kaum berücksichtigt. Lediglich beim DFB-Pokalspiel gegen den VFB Lübeck, das St. Pauli im Elfmeterschießen gewann, kam der 25-Jährige als Einwechselspieler zum Einsatz.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN