16. Juli 2021 / 23:01 Uhr

FC Stadthagen zwingt TuS SW Enzen ins Elfmeterschießen +++ mit Foto-Galerie

FC Stadthagen zwingt TuS SW Enzen ins Elfmeterschießen +++ mit Foto-Galerie

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Gottwald)
Lennart Faul (links) freut sich mit Torschütze Kevin Gottwald über das Enzer 1:0. © Uwe Kläfker
Anzeige

Kreisligist schafft späten Ausgleich, aber der Bezirksligist hat den glücklicheren Keeper.

TuS SW Enzen – FC Stadthagen 5:3 n. E.

Etwa 150 Zuschauer sahen ein faires, aber dennoch umkämpftes Nachbarschaftsduell, dass die Enzer vor der Pause dominierten. Entweder ging es über die Außenpositionen oder mit langen Bällen auf Mittelstürmer Jan Köpper.

Anzeige

Das Stilmittel funktionierte mit zunehmender Spielzeit immer besser. Ein erster Schuss von Niklas Thiemann wurde sichere Beute von FC-Keeper Pasccal Pöhler. Zwei Minuten später verlängerte Köpper eine Flanke auf Markus Mensching, aber der starke FC-Kapitän Selim Kilinc rettete zur Ecke.

In der 26. Spielminute setzte Köpper einen Kopfball noch zu hoch an, um vier Minuten später die Führung vorzubereiten. Nach einer Hereingabe von Mensching brachte Köpper per Flugkopfball Keeper Pöhler aus Nahdistanz in Bedrängnis, der ließ den Ball abprallen und Kevin Gottwald staubte zum 1:0 ab.

Der FC stand in der Defensive ansonsten weitgehend sicher, brachte aber im Spiel nach vorn kaum etwas zustande. Hier und da technische Kabinettstücken, aber die finalen Pässen blieben zu ungenau.

DSC_4651 Zur Galerie
DSC_4651 ©

Nach dem Seitenwechsel spielten die klassenhöheren Gastgeber lange zu passiv, ließen den FC machen, der aber bis auf wenige Ansätze weiter harmlos blieb. Das Spiel verflachte und nahm erst in der Schlussphase wieder Fahrt auf. Erst verpasste Lasse Ruthmann die Entscheidung zugunsten der Gastgeber, dann verfehlte ein Schuss von Johann Gottschalk den FC-Kasten.

Und der Kreisligist? Ein Pass kam gegen die aufmerksame Enzer Deckung dann doch durch, Ergin Önsal steuerte allein auf SWE-Keeper Jannik Späth zu, der zwar stark parierte, aber gegen den wuchtigen Nachschuss von Belmin Bikic machtlos war (85.).


In den letzten Spielminuten vergab der Bezirksligist noch zwei Chancen, einmal klärte Bikic in höchster Not gegen Ruthmann.

Das Spiel ging ins Elfmeterschießen, die Gastgeber verwandelten alle Versuche, der FC Stadthagen scheiterte zweimal an Späth.

„Ein absolut verdienter Sieg, wir waren klar die bessere Mannschaft, es hat heute bloß zu lange gedauert“, sagte der Enzer Spartenleiter Marc-Oliver Kreft.