03. März 2020 / 19:10 Uhr

Wegen Coronavirus: Champions-League-Spiel zwischen Valencia und Bergamo ohne Zuschauer 

Wegen Coronavirus: Champions-League-Spiel zwischen Valencia und Bergamo ohne Zuschauer 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robin Gosens (links, Atalanta Bergamo) und Goncalo Guedes (rechts, FC Valencia) werden das Rückspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten müssen. 
Robin Gosens (links, Atalanta Bergamo) und Goncalo Guedes (rechts, FC Valencia) werden das Rückspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestreiten müssen.  © (c) AP
Anzeige

Das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen dem spanischen Vertreter FC Valencia und dem italienischen Klub Atalanta Bergamo wird wegen des neurartigen Coronavirus unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Auch die Europa-League-Partie Getafe gegen Inter Mailand wird ohne Zuschauer stattfinden. 

Anzeige

Zwei Europacupspiele mit italienischer Beteiligung werden in Spanien wegen des neuartigen Coronavirus unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Das teilte der spanische Gesundheitsminister Salvador Illa am Dienstag mit und begründete die Maßnahme mit der Ansteckungsgefahr durch das Virus. Es geht dabei um das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League am 10. März zwischen dem FC Valencia und Atalanta Bergamo und dem Europa-League-Spiel zwischen dem FC Getafe und Inter Mailand am 19. März.

Anzeige

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Bergamo-Profi Gosens: "*Man merkt, dass da große Panik ist"*

Zuvor hatte sich der deutsche Bergamo-Profi Robin Gosens bereits zum Coronavirus geäußert, der vor allem in Italien für Aufregung in der Bevölkerung sorgt. "Man merkt, dass da große Panik ist - das lässt einen natürlich nicht kalt", sagte der linke Mittelfeldspieler. "Die ganze Stadt ist irgendwie ein bisschen außer Rand und Band. Es gab Hamsterkäufe. Die Supermarktregale sind leergefegt: Pasta und Reis, Obst und Gemüse - alles komplett weg, weil die Leute Panik haben, dass die Behörden jetzt auch Bergamo abriegeln, um den Überblick zu behalten", sagte Gosens.

Mehr vom SPORTBUZZER

Neben den beiden Spielen sind auch zwei Basketball-Spiele vom Ausschluss der Zuschauer betroffen. Dabei geht es um Valencia Basket gegen Olimpia Milano in der EuroLeague (5. März) und Girona und Venedig im Eurocup der Frauen (19. März). Alle beteiligten italienischen Vereine stammen aus besonders betroffenen Regionen im Norden des Landes.

Bei allen Partien seien zahlreiche Zuschauer erwartet worden, hieß es weiter. Die Maßnahme sei mit den jeweiligen Regionen und den zuständigen Sportbehörden abgesprochen, hieß es. In Spanien insgesamt war die Zahl der mit dem Covid-19-Erreger infizierten Menschen bis Dienstagnachmittag auf etwa 150 gestiegen.