04. Februar 2020 / 14:03 Uhr

Mit einem alten Bekannten? Wunstorf und die Trainerfrage vor dem Rückrundenstart

Mit einem alten Bekannten? Wunstorf und die Trainerfrage vor dem Rückrundenstart

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Gibt Jens Ullmann beim 1. FC Wunstorf als Trainer an der Seitenlinie bald wieder die Richtung vor?
Gibt Jens Ullmann beim 1. FC Wunstorf als Trainer an der Seitenlinie bald wieder die Richtung vor? © Christian Hanke
Anzeige

In der vergangenen Woche hat der 1. FC Wunstorf mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte begonnen. Für den Landesligisten steht die erste Aufgabe am 1. März mit dem Nachholspiel beim Heeßeler SV auf dem Programm. Zu klären bleibt, wer dann auf der Trainerbank Platz nehmen wird.

Anzeige
Anzeige

Ihr bislang letztes Pflichtspiel bestritten die Wunstorfer am 8. November gegen den OSV Hannover (4:5). Danach gingen Coach Toni Pagano und der FC getrennte Wege. Seitdem leitete Torwarttrainer Sören Blunk gemeinsam mit Kapitän Robin Ullmann die Einheiten. Zuletzt gab es Gerüchte, wonach Jens Ullmann erneut den Trainerjob übernehmen könnte. Sitzt also bald der ewige Jens Ullmann wieder auf der Bank?

Sören Blunk oder Jens Ullmann?

„Von diesen Gerüchten haben wir auch schon gehört. Stand jetzt machen wir aber mit Sören als alleinigem Coach weiter“, sagt FC-Vorstandsmitglied Andreas Schmitz. Zwar habe es auch Gespräche mit Jens Ullmann gegeben. „Aber er hat beruflich viel um die Ohren. Gerade in den nächsten Wochen, wenn die Motorradsaison und damit für ihn das Hauptgeschäft beginnt.“ Das bedeutet also so viel wie: Der FC ist an Jens UIllmann dran und hofft auf seine Rückkehr, kann ihn aber bislang noch nicht überreden.

Mehr aus der Region

Ente Felix Dyck

Weiter wolle man sich an den Spekulationen nicht beteiligen und sich erst dann äußern, wenn etwas zu verkünden sei, bittet Schmitz um Verständnis. Als Beispiel nennt er die Personalie Felix Dyck, den Coach des TSV Hagenburg. „Angeblich soll er schon bei uns Trainer sein, ihm wurde dazu bereits gratuliert. Doch wir haben noch nie mit ihm gesprochen.“

Noch drei Tests

Bis zum Ligastart testet der 1. FC Wunstorf dreimal. Passenderweise erfolgt der Auftakt der Testreihe gegen den OSV, gegen den die Auestädter ihr bislang letztes Fußballspiel bestreiten durften. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr im Barne-Sportzentrum. Eine Woche später tritt der FC beim TSV Bokeloh an (15 Uhr). Wiederum einen Sonntag danach, am 22. Februar, sind die Wunstorfer bei BG Elze zu Gast (15 Uhr, Kunstrasenplatz in Mellendorf).

Das sind die besten Torschützen aus der Region Hannover in der Landesliga Hannover (Stand: 08.12.2019)

12 Tore Zur Galerie
12 Tore ©
Anzeige

Gibt es noch Veränderungen im Kader?

Nach aktuellem Stand, sagt Schmitz, werde es bis zu den Testspielen keine Veränderungen im Kader geben. Daher dürfte der 1. FC Wunstorf auch die Rückrunde mit den bekannten Gesichtern bestreiten. Nach dem Auftakt in Heeßel geht es weiter bei der TSV Burgdorf (8. März, 15 Uhr) und beim FC Eldagsen (15. März, 15 Uhr).

Erst am 22. März treten die Wunstorfer erstmals zu Hause an, Gegner ist dann der FC Sulingen. „Wir werden aber versuchen, diese Partie, so wie alle unsere Heimspiele, auf den Freitag zu legen“, sagt Schmitz und verweist auf den Staffeltag am 16. Februar, an dem die endgültigen Terminierungen der Landesliga-Spiele erfolgen werden.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt