02. Oktober 2022 / 15:24 Uhr

2. Liga kompakt: FCK setzt gegen Braunschweig Remis-Serie fort – Magdeburg verlässt Tabellenende

2. Liga kompakt: FCK setzt gegen Braunschweig Remis-Serie fort – Magdeburg verlässt Tabellenende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Kaiserslautern teilt sich erneut die Punkte, der 1. FC Magdeburg befreit sich vom letzten Tabellenplatz.
Der 1. FC Kaiserslautern teilt sich erneut die Punkte, der 1. FC Magdeburg befreit sich vom letzten Tabellenplatz. © dpa (Montage)
Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern hat gegen Eintracht Braunschweig das fünfte Unentschieden in Folge eingefahren. Der Karlsruher SC feierte gegen den 1. FC Nürnberg einen verdienten Heimsieg, während der 1. FC Magdeburg im Duell mit Jahn Regensburg den letzten Tabellenplatz verließ.

1. FC Kaiserslautern - Eintracht Braunschweig 1:1 (0:0)

Sowohl der 1. FC Kaiserslautern als auch Eintracht Braunschweig setzen Serien fort. Das 1:1 (0:0) im Duell zweier Zweitliga-Aufsteiger war für die "Roten Teufel" das fünfte Unentschieden in Folge. Die Eintracht bleibt hingegen zum vierten Mal hintereinander ohne Niederlage. Beide Mannschaften hatten in einer attraktiven ersten Hälfte ihre Möglichkeiten, Treffer fielen aber erst nach der Pause. Zunächst brachte Lion Lauberbach die Niedersachsen mit 1:0 in Führung (52.). Nur drei Minuten später glichen die Pfälzer durch Boris Tomiak aber zum 1:1 aus (55.). Eine Rote Karte gegen Kaiserslauterns Philipp Klement nahm das Schiedsrichter-Gespann nach Überprüfung durch den Videoassistenten zurück (71.). Da Klement zunächst den Ball spielte, ehe er Anthony Ujah traf, sah er die Gelbe statt der Roten Karte.

Anzeige

Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg 3:0 (1:0)

Nach zuvor drei Spielen ohne Sieg hat der Karlsruher SC wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Gegen den 1. FC Nürnberg kam die Mannschaft von Trainer Christian Eichner zu einem 3:0 (1:0)-Heimsieg und behauptet sich damit im Mittelfeld der Tabelle. Der FCN bleibt dagegen nach der vierten Auswärtsniederlage der Saison mit zehn Punkten als 14. im letzten Drittel des Klassements. Fabian Schleusener traf für die Badener kurz vor der Halbzeitpause per Kopf zum 1:0 (45.). Die Franken wurden im Laufe des zweiten Durchgangs aktiver, die Durchschlagskraft fehlte aber. Stattdessen erhöhte Philip für den KSC vorentscheidend auf 2:0 (78.), ehe Marvin Wanitzek mit dem 3:0 endgültig alles klar machte (82.).

1. FC Magdeburg - Jahn Regensburg 1:0 (0:0)

Aufsteiger 1. FC Magdeburg hat den letzten Tabellenplatz verlassen und ist auf Position 13 geklettert. Gegen Jahn Regensburg feierte die Mannschaft von Trainer Christian Titz einen 1:0 (0:0)-Erfolg. Die Oberbayern dagegen fallen auf den zwölften Rang zurück. Der vermeintliche Magdeburger Führungstreffer durch Moritz Kwarteng wurde auf Geheiß des VAR zurückgenommen, weil der Torschütze im Abseits stand (35.). Auch ansonsten war der FCM im ersten Durchgang klar besser. Doch erst in Minute 68 fiel der (reguläre) Treffer für den Aufsteiger durch Luca Schuler (68.). Es war letztlich die entscheidende Aktion, die den Unterschied machte. Neues Schlusslicht ist in der 2. Liga Arminia Bielefeld.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.