30. Mai 2020 / 11:43 Uhr

Roger Federer bestbezahlter Sportler: Diese Athleten stehen im "Forbes"-Ranking hinter dem Tennis-Star

Roger Federer bestbezahlter Sportler: Diese Athleten stehen im "Forbes"-Ranking hinter dem Tennis-Star

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tennis-Profi Roger Federer (Mitte) steht in der Forbes-Liste vor den Fußballern Cristiano Ronaldo (links) und Lionel Messi.
Tennis-Profi Roger Federer (Mitte) steht in der "Forbes"-Liste vor den Fußballern Cristiano Ronaldo (links) und Lionel Messi. © Getty Images/Montage
Anzeige

Das gab es in der "Forbes"-Liste noch nie! Mit Roger Federer führt ein Tennis-Star das Ranking der aktuell bestbezahltesten Sportler der Welt an. Vorjahressieger Lionel Messi rutscht hinter Cristiano Ronaldo auf Platz drei ab. Der SPORTBUZZER zeigt die Top 10.

Anzeige

Roger Federer ist nach Berechnungen des Magazins Forbes der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt. Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der Tennis-Star in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 106,3 Millionen Dollar, umgerechnet 95,72 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 105 Millionen Dollar (94,55 Millionen Euro) vor seinem ewigen Rivalen Lionel Messi. Der Superstar des FC Barcelona und Vorjahreserste kommt dem Bericht zufolge auf 104 Millionen Dollar (93,65 Millionen Euro).

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Damit verdrängt zum ersten Mal überhaupt ein Tennis-Profi andere Sportler vom ersten Platz. Federer erwirtschaftete laut Forbes 100 Millionen Dollar von seinen Einnahmen über mehrere Sponsorenverträge. Den Sprung als Fußball-Profi hat neben Ronaldo und Messi auch der Brasilianer Neymar geschafft. Der Spieler von Paris Saint-Germain folgt hinter den beiden Weltfußballern mit 95,5 Millionen Dollar (86 Millionen Euro) auf Rang vier.

Forbes-Geld-Rangliste: Die zehn bestverdienenden Sportler der Welt

Tennis-Profi Roger Federer (Mitte) steht in der Forbes-Liste vor den Fußballern Cristiano Ronaldo (links) und Lionel Messi. Zur Galerie
Tennis-Profi Roger Federer (Mitte) steht in der "Forbes"-Liste vor den Fußballern Cristiano Ronaldo (links) und Lionel Messi. ©

Die Top Ten komplettieren die Basketball-Stars LeBron James, Stephen Curry und Kevin Durant sowie die US-Footballprofis Kirk Cousins und Carson Wentz und Golf-Star Tiger Woods. Die höchsten Einkünfte unter deutschen Sportlern konnte nach Forbes-Berechnungen Formel-1-Pilot Sebastian Vettel verbuchen. Der Hesse rangiert in der Liste mit 36,3 Millionen Dollar (32,69 Millionen Euro) auf Rang 32.

Osaka löst Williams im Frauen-Ranking ab

Bei den Frauen hat die Japanerin Naomi Osaka laut Forbes-Liste ihre US-amerikanische Kontrahentin Serena Williams abgelöst. Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes verdiente die 22 Jahre alte Osaka in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 37,4 Millionen US-Dollar (33,68 Millionen Euro) und damit 1,4 Millionen Dollar (1,23 Millionen Euro) mehr als Serena Williams.