08. Januar 2019 / 17:14 Uhr

Felix Beiersdorf löst Vertrag bei RB Leipzig auf

Felix Beiersdorf löst Vertrag bei RB Leipzig auf

Bjarne Johannsen Schmidt
Ein Bild aus erfolgreichen Tagen: Felix Beiersdorf im Trikot von RB Leipzigs B-Jugend. 
Ein Bild aus erfolgreichen Tagen: Felix Beiersdorf im Trikot von RB Leipzigs B-Jugend.  © 2015 Getty Images
Anzeige

Der hoch veranlagte Mittelfeldspieler konnte die in ihn gesetzten Erwartungen erneut nicht erfüllen. So scheiterte auch die Leihe zum Regionalligisten ZFC Meuselwitz vorzeitig. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Vor einigen Jahren bezeichnete eine große deutsche Sportfachzeitschrift Felix Beiersdorf noch als eines der größten Talente Europas. 2019, in seinem zweiten Männerjahr, scheint der Traum von der Profikarriere mehr denn je geplatzt zu sein: Zum 31. Dezember 2018 löste Felix Beiersdorf seinen (gut dotierten) Vertrag bei RB Leipzig auf. Vor dort war er zuletzt an den ZFC Meuselwitz ausgeliehen – auch da war am Jahresende Schluss. Möglicherweise steht das einst größte Talent Europas vor dem Karriereende – noch ehe die überhaupt richtig begonnen hat.

Mit Erreichen der Volljährigkeit im August 2016 unterzeichnete der Leipziger einen Profivertrag bei RB Leipzig bis ins Jahr 2021. Bis dahin spielte der zentrale Mittelfeldspieler in der U19. Als Profi stiegen natürlich auch die sportlichen Ansprüche. Beiersdorf sollte über Einsätze in der U23 der Roten Bullen den endgültigen Sprung zu den Profis schaffen. Aber schon sein erste Jahr bei den Männern in der Regionalliga unter Trainer Robert Klauß lief nicht wie geplant. Es folgte im Sommer 2017 eine Ausleihe in die zweite Österreichische Liga zu Wiener Neustadt.

Mehr zu RB Leipzig

Nach einem halben Jahr in Österreich kehrte der ehemalige U18-Nationalspieler schon wieder nach Leipzig zurück, um sich per Leihe, der BSG Chemie anzuschließen. Aber auch in Leutzsch spielte der Standardspezialist keine entscheidende Rolle. Im vergangenen Sommer schließlich ging es dann wiederum per Leihe in die Regionalliga zum ZFC Meuselwitz.

Der Leihvertrag wurde nun zum Jahresende 2018 aufgelöst. In der Statistik stehen lediglich je ein Einsatz in der Liga (2 Minuten) sowie ein Einsatz im Pokal (18 Minuten). Ein vom ZFC Meuselwitz vermeldeter Wechsel zur BSG Chemie Leipzig ist nicht zustande gekommen.

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt