09. Februar 2020 / 06:39 Uhr

Felix Brych verteidigt härtere Schiedsrichter-Linie: "Wollen einfach ein bisschen mehr Respekt vor uns“

Felix Brych verteidigt härtere Schiedsrichter-Linie: "Wollen einfach ein bisschen mehr Respekt vor uns“

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dass die Schiedsrichter um Felix Brych seit der Winterpause härter durchgreifen, wird laut einer Umfrage positiv wahrgenommen. 
Dass die Schiedsrichter um Felix Brych seit der Winterpause härter durchgreifen, wird laut einer Umfrage positiv wahrgenommen.  © imago images/RHR-Foto
Anzeige

Die Fußball-Schiedsrichter sind seit der Winterpause angehalten, härter durchzugreifen - und tun das auch. Fifa-Referee Felix Brych erklärt: "Wir wollen wieder ein bisschen Hygiene in den Sport reinbringen."

Anzeige

Fifa-Schiedsrichter Felix Brych hat die Verschärfung der Fußballregeln und das härtere Durchgreifen der Referees zum Beispiel bei Meckereien oder Rudelbildung verteidigt. „Die Kultur hat sich verschlechtert“, sagte der promovierte Jurist in der Nacht zum Sonntag im Aktuellen Sportstudio des ZDF. Deshalb habe der DFB in der Winterpause entsprechende Anweisungen erlassen, „die ich gut finde, die wir Schieris alle gut fanden im Trainingslager und auch die Öffentlichkeit“, meinte der 44-Jährige aus München.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Brych begrüßte das härtere Durchgreifen: „Wir machen da nichts Verkehrtes, wir wollen einfach ein bisschen mehr Respekt vor uns, vor dem Gegenspieler - und einfach ein bisschen Hygiene in den Sport wieder reinbringen.“ Die große Mehrheit der deutschen Bürger, das habe eine Forsa-Umfrage ergeben, finde „es auch gut, dass wir jetzt ein bisschen härter durchgreifen“.

Die neuen Bundesliga-Regeln: Das ist in der Saison 2019/20 im Fußball neu

Der Videobeweis hat den Fußball maßgeblich verändert. Vor allem bei Handspielen ist es in der Bundesliga zuletzt immer wieder zu heftigen Debatten gekommen. Zur Saison 2019/20 wurden einige Regelveränderungen vorgenommen, die es Schiedsrichtern und Videoassistenten leichter machen sollen. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die neuen Regeln zusammengefasst. Zur Galerie
Der Videobeweis hat den Fußball maßgeblich verändert. Vor allem bei Handspielen ist es in der Bundesliga zuletzt immer wieder zu heftigen Debatten gekommen. Zur Saison 2019/20 wurden einige Regelveränderungen vorgenommen, die es Schiedsrichtern und Videoassistenten leichter machen sollen. Der SPORTBUZZER hat die neuen Regeln zusammengefasst. ©

Brych macht vor jedem Spiel Yoga

In der Vergangenheit hatte sich der Weltschiedsrichter von 2017 dafür stark gemacht, dass ein Schiedsrichter bei all den neuen Regeln, die vor der aktuellen Bundesliga-Saison beschlossen wurden, "auch Ermessensspielraum braucht, um ein Spiel gut zu leiten und in der Balance zu halten". Brych, der der vor jedem Spiel Yoga-Übungen praktiziert, hatte zudem geworben für "etwas, das früher ein bisschen verpönt war, aber gar nicht so schlecht ist: Fingerspitzengefühl".

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!