09. September 2019 / 17:48 Uhr

Deutsch Wusterhausen dreht im Pokal gegen Phönix Wildau III erst nach der Pause auf

Deutsch Wusterhausen dreht im Pokal gegen Phönix Wildau III erst nach der Pause auf

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Tobias Weiland (r., Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen) hält beim 12:2-MAZ-Pokal-Erfolg über Phönix Wildau III seinen Gegenspieler Phillip Schmidt auf Abstand.
Tobias Weiland (r., Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen) hält beim 12:2-MAZ-Pokal-Erfolg über Phönix Wildau III seinen Gegenspieler Phillip Schmidt auf Abstand. © Kevin Päplow
Anzeige

MAZ-Pokal Dahme/Fläming: Die 15 Partien der zweiten Runde im diesjährigen MAZ-Pokalwettbewerb der Fußballer in der Zusammenfassung.

Anzeige

Überraschungen blieben in der zweiten Runde des Pokals der Märkischen Allgemeinen (MAZ-Pokal) aus. Die Favoriten wurden ihrer Rolle gerecht. BW Dahlewitz II hatte spielfrei.

Anzeige

Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen – Phönix Wildau III 12:2 (3:2). Die torreichste Partie in dieser MAZ-Pokalrunde. Ein Spiel mit unterschiedlichen Halbzeiten. In der ersten waren die Gastgeber weit von einem souveränen Auftritt entfernt. Erst nach dem es in der Pause eine Standpauke gab, nahm die Grün-Weiße-Torfabrik Fahrt auf. Das Dutzend voll machte der gastgebende Tabellenzweite der 1. Kreisklasse gegen den aktuell Zweiten der 2. Kreisklasse. Besonders in Torlaune zeigten sich die Grün-Weißen Antonio Pilgrim und Paul Ludwig, die jeweils dreimal trafen. Die weiteren Treffer der Hausherren erzielten Kevin Lemke (2), Dominik Engelage (2) sowie Falk Schröder und Tobias Weiland. Für die Gäste war zweimal Sami Ali Adan Bosh erfolgreich. Er machte mit seinen beiden Toren kurz vor der Pause das MAZ-Pokal-Spiel zwischenzeitlich spannend. Kurz vor Schluss sah Robin Schwarz nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte.

Die weiteren Begegnungen: Harter Kern – SG Glienick 2:5 (1:2). Zuschauer: 30; Torfolge: 0:1, 0:2 Patrick Parschat (14., 25.), 1:2 Filip Wladyslaw Leja (42.), 1:3 Patrick Parschat (50.), 2:3 Sven Schmiedchen (55.), 2:4 Patrick Parschat (79.), 2:5 Christian Bohnhoff (90.).

Fichte Baruth II – Viktoria Jüterbog II 1:6 (1:3). Zuschauer: 25; Torfolge: 0:1, 0:2 Christian Kaiser (15., 23.), 0:3 Stefan Baudach (40./Strafstoß), 1:3 Kevin Jacob (42.), 1:4, 1:5 Abdirahman Abib Mohamed (60., 75.), 1:6 Christian Kaiser (78.).

SV Teupitz/Groß Köris II – Ruhlsdorfer BC II 1:2 (0:0). Zuschauer: 23; Torfolge: 0:1 Marius Vierath (46.), 0:2 Andy Hansche (54./Eigentor), 1:2 Alexander Mieles (81.).

In Bildern: Deutsch Wusterhausen siegt im Achtelfinale des MAZ-Pokals 7:6 n.E. gegen Phönix Wildau II.

Die Mannschaft von Deutsch Wusterhausen vor dem Anpfiff. Zur Galerie
Die Mannschaft von Deutsch Wusterhausen vor dem Anpfiff. © Oliver Schwandt

Zellendorfer SV II – Phönix Wildau II 0:6 (0:4). Zuschauer: 21; Torfolge: 0:1 Leonardo Gigliotti (7.), 0:2, Willi Neumann (12.), 0:3 Morris Marten Wiechert (19.), 0:4 Julian Bensing (45.), 0:5 Morris Marten Wiechert (53.), 0:6 Willi Neumann (66.).

SV Schönefeld II – SV Waßmannsdorf II 4:1 (2:0). Zuschauer: 25; Tore: 1:0, 2:0 Selim Grzmehle (12., 43.), 2:1 Martin Horn (52.), 3:1 Grzmehle (67.), 4:1 Can Kurtisevic (71.).

MSV Zossen III – FSV Admira II 3:5 nach Verlängerung (3:3, 2:0). Zuschauer: 25; Torfolge: Philipp Uckrow (1.), 2:0 Jan Köhler (9.), 2:1 Stephan Friebel (55.), 2:2, 2:3 Benjamin Stein (57., 64.), 3:3 Kay Petrischek (84.), 3:4 Benjamin Stein (105.), 3:5 Kilian Jean Beyer (119./Eigentor).

Wacker Motzen II – Spielgemeinschaft Zernsdorf/​Kablow-​Ziegelei II 6:5 nach Elfmeterschießen (2:2, 1:2). Zuschauer: 25; Torfolge: 0:1, 0:2 Robert Scharf (15., 26.), 1:2 Rene Lembcke (44.), 2:2 Marcus Barein (59.).

GW Deutsch Wusterhausen II – Wacker Oderin 1:6 (0:4). Zuschauer: 30; Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5 Felix Reppin (17., 34., 39., 44., 48.), 1:5 Marcel Tepper, 1:6 Jerome Gutsche 72.).

SG Niederlehme II – SpG Rangsdorf/Groß Machnow II 2:1 (0:1). Zuschauer: 12; Torfolge: 0:1 Florian Krieger (42. Strafstoß), 1:1 Thomas Willert, 2:1 Giacomo Grothe (90.+1/Eigentor).

Grün-Weiß Großbeeren II – SG Schulzendorf II 3:1 (0:0). Zuschauer: 50; Torfolge: 1:0, 2:0 Felix Jüch (75., 81.), 2:1 Jens Ritsche (88.), 3:1 Niklas Kirle (90.). Die Gäste spielten ab der 56. Minute nach Gelbrot in Unterzahl.

Südstern Senzig – Grün-Weiß Märkisch Buchholz 1:3 (0:2). Zuschauer: 30; Torfolge: 0:1 Christopher Voigt (16.), 0:2 Dustin Schulze (24.), 1:2 Benjamin Haupt (70.), 1:3 Rene Sonnenberg (89.). Die Gäste spielten ab der 75. Minute nach Gelbrot in Unterzahl.

Einheit Luckenwalde – Ajax Eichwalde 6:1 (2:0). Zuschauer: 15; Torfolge: 1:0, 2:0 Jeton Terzijaj (22., 38.), 3:0, 4:0 Stefan Demuth (49., 58.), 5:0 Jeton Terzijaj (77.), 5:1 Daniel Wegner (87.), 6:1 David Zachlod (89.).

Anzeige

Eintracht Königs Wusterhausen II – KSV Sperenberg II 3:0 (1:0). Zuschauer: 47; Torfolge: 1:0 Simon Zigan (12.), 2:0 Jakob Dinter (47.), 3:0 Merlin Hänschke (62.).

Union Bestensee II – Blau-Weiß Dahlewitz III 3:2 nach Verlängerung (1:1, 0:0). Zuschauer: 25; Torfolge: 0:1 Fares Okla (90.), 1:1 Sebastian Petrat (90.+5), 1:2 Rico Meier (95.), 2:2, 3:2 Phillip Hinze (102., 119.).