10. Februar 2020 / 15:13 Uhr

Festung Flutmulde: Der MTV Gifhorn erobert die Tabellenspitze zurück

Festung Flutmulde: Der MTV Gifhorn erobert die Tabellenspitze zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
CI6I0823_layout
Festung Flutmulde: Der MTV Gifhorn ist wieder Spitzenreiter. © Michael Franke
Anzeige

Die Festung Flutmulde erlebte ein turbulentes Spiel um die Tabellenführung in der Basketball-Bezirksliga – und die hat sich der MTV Gifhorn zurückerkämpft, Spitzenreiter MTV Salzdahlum wurde mit 63:52 (35:28) gestürzt.

Anzeige

Die Mannschaft des MTV Gifhorn konnte die Tabellenführung zu Hause in der Flutmulde gegen MTV Salzdahlum zurückerobern.

Basketball-Bezirksliga: MTV Gifhorn - MTV Salzdahlum Zur Galerie
Basketball-Bezirksliga: MTV Gifhorn - MTV Salzdahlum © Michael Franke
Mehr heimischer Sport

Gifhorn setzt ein Zeichen

"Uns war klar, dass wir im Falle einer Niederlage das Heft des Handelns aus der Hand geben würden", sagte Gifhorns Teamsprecher Frank Bühren zum packenden Titelkampf. Dementsprechend war ab Spielbeginn eine erhöhte Grundaggressivität zu spüren, die Gastgeber setzten so gleich ein Zeichen, gewannen das erste Viertel mit 18:11. "Das war am Ende spielverlaufsentscheidend", sagte Bühren.

Weil Gifhorn so den 10:0-Lauf der Salzdahlumer zu Beginn des zweiten Viertel wegstecken konnte, den Gästen postwendend ihre einzige Führung direkt wieder entriss. Zudem wurde ein Salzdahlumer in der 18. Minute des Spielfeldes verwiesen. So ging's mit 35:28 in die Pause.

Gifhorn trifft, aber Vorsprung schmilzt

Dass der Vorsprung dann im dritten Abschnitt minimal schmolz, hatte eine kuriosen Grund. "Weil unser Anschreibetisch einen Korberfolg von Gifhorn bei Salzdahlum aufgeschrieben hatte, ging das Viertel mit 12:11 an Salzdahlum", berichtet Bühren, dessen Team in den letzten zehn Minuten aufgrund der körperlichen Überlegenheit den Vorsprung auf 63:52 ausbaute.

Damit bleibt die Flutmulde eine Basketball-Festung für den MTV: "Zuletzt hat unsere Erstvertretung in der Saison 2017/18 hier ein Spiel verloren", weiß Bühren. Die Tabellenführung verteidigen muss Gifhorn direkt am 16. Februar beim Tabellendritten USC Braunschweig. Bühren: "Bei einer Niederlage droht Platz drei."

MTV Gifhorn: D. und S. Rosemeyer, Johannes, Colovic, Zitars, Leipold, Wagner, Nieß, Pazin, Bühren.