11. Juni 2021 / 12:45 Uhr

Aufregung bei DFB-Training: Feuerwehreinsatz auf Gelände - Jonas Hofmann fehlt verletzt 

Aufregung bei DFB-Training: Feuerwehreinsatz auf Gelände - Jonas Hofmann fehlt verletzt 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der Nähe des Trainingsplatzes der deutschen Nationalmannschaft gab es einen Feuerwehreinsatz. Jonas Hofmann konnte an der Einheit verletzt nicht teilnehmen.
In der Nähe des Trainingsplatzes der deutschen Nationalmannschaft gab es einen Feuerwehreinsatz. Jonas Hofmann konnte an der Einheit verletzt nicht teilnehmen. © IMAGO/Hartenfelser/ULMER Pressebildagentur (Montage)
Anzeige

Parallel zum Training der deutschen Nationalmannschaft gab es am Freitagvormittag einen Feuerwehreinsatz auf dem Adidas-Gelände in Herzogenaurach. Wie sich später herausstellte, handelte es sich aber nur um einen Fehlalarm. Bis auf den verletzten Jonas Hofmann konnten alle Spieler an der Einheit teilnehmen.

Anzeige

Ein Feuerwehreinsatz mit mehreren Löschfahrzeugen hat auf dem Adidas-Gelände in Herzogenaurach während des Trainings der deutschen Nationalmannschaft für Aufregung gesorgt. Mit Sirenen fuhren die Einsatzkräfte auch der Polizei am Freitagvormittag auf den riesigen Campus des fränkischen Sportartikelherstellers in Herzogenaurach. Wenig später gab es Entwarnung: Es habe sich um einen Fehlalarm gehandelt, sagte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Nürnberg. Ein Feuermelder habe ohne erkennbare Ursache ausgelöst, hieß es.

Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw bereite sich mit seinen Spielern zeitgleich im weiter entfernten Adi-Dassler-Stadion auf das erste EM-Spiel gegen Frankreich am Dienstag (21 Uhr/ZDF und Magenta TV) vor. An der Einheit nicht teilnehmen konnte der Mönchengladbacher Jonas Hofmann wegen einer Verletzung. Der 28-Jährige leidet an einer Knieblessur und befindet sich zu weiteren Untersuchungen im Quartier. Beim Termin für das offizielle Mannschaftsfoto hatte Hofmann zuvor noch mit seinen 25 Teamkollegen dabei sein können.

Vor dem Training begrüßte Bundestrainer Joachim Löw Kai Havertz an dessen 22. Geburtstag mit einer Umarmung und einem Schulterklopfer. Von den Mitspielern bekam der Offensivakteur vom FC Chelsea anschließend freundlichen Applaus an seinem Ehrentag. Die Einheit am Freitag ist das zweite Training nach dem Einzug ins EM-Base-Camp.