09. Juli 2022 / 08:44 Uhr

Fiete Arp bewertet seine Zeit beim FC Bayern: "Erfahrungen gemacht, die die meisten nie machen werden"

Fiete Arp bewertet seine Zeit beim FC Bayern: "Erfahrungen gemacht, die die meisten nie machen werden"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fiete Arp wechselte im Sommer fest vom FC Bayern zu Holstein Kiel.
Fiete Arp wechselte im Sommer fest vom FC Bayern zu Holstein Kiel. © IMAGO/Eibner/Getty Images (Montage)
Anzeige

Mit großen Erwartungen war Fiete Arp vor drei Jahren vom HSV zum FC Bayern gewechselt, doch der Durchbruch gelang ihm nicht. Nun will er sich über einen Neustart bei Holstein Kiel endgültig im Profi-Bereich etablieren. Seine Zeit in München sieht er dennoch nicht als "verloren" an. 

Der frühere deutsche Junioren-Nationalspieler Fiete Arp würde sein wenig erfolgreiches Engagement beim FC Bayern München nicht als "verlorenes Jahr" bezeichnen. "Wenn ich überlege, dass ich dort auch eine Meisterschaft miterlebt habe und einfach auch auf einem Level trainieren durfte und in der Vorbereitung dann auch mal spielen durfte – das ist eine Erfahrung, die mir niemand mehr nehmen kann. Und ich habe auch Erfahrungen gemacht, die die meisten nie machen werden", sagte Arp, der nun für Holstein Kiel spielt, dem TV-Sender Sky.

Anzeige

Als große Nachwuchshoffnung war Arp im Sommer 2019 vom Hamburger SV nach München gekommen. Mit den Bayern wurde er zwar Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger, der Durchbruch gelang ihm aber nicht. Er spielte fast ausschließlich für die Reserve des Rekordmeisters.

Bereits in der abgelaufenen Spielzeit war der 22 Jahre alte Offensivspieler an Kiel ausgeliehen. Nun unterschrieb er bei den Schleswig-Holsteinern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. "Für mich ist es jetzt einfach diese Mannschaft, die mich aufgefangen hat, in der Phase, in der ich mich nicht so gut gefühlt habe", sagte Arp.