28. Juni 2019 / 10:45 Uhr

Fiete Arp legt Frühstart beim FC Bayern hin: "Will mich optimal vorbereiten"

Fiete Arp legt Frühstart beim FC Bayern hin: "Will mich optimal vorbereiten"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fiete Arp startet beim FC Bayern schon früher in die Vorbereitung.
Fiete Arp startet beim FC Bayern schon früher in die Vorbereitung. © Getty Images
Anzeige

Extraschichten für den Profi-Kader: Der frühere HSV-Angreifer Fiete Arp startet früher als geplant in die Vorbereitung beim FC Bayern München. Über die Reserve will er sich für das Bundesliga-Aufgebot von Niko Kovac empfehlen.

Anzeige
Anzeige

Neuzugang Fiete Arp legt beim FC Bayern München einen Frühstart hin. Das 19 Jahre alte Sturmtalent vom Hamburger SV will sich mit Extraschichten bei den Amateuren des deutschen Meisters fitmachen für den Trainingsstart der Münchner Fußball-Profis am 8. Juli. Arp befindet sich seit Donnerstag im Trainingslager des Drittliga-Aufsteigers im Stubaital in Österreich.

Mehr zum FC Bayern

Arp wird nach Vereinsangaben bis zum Auftakt der Profis mit der zweiten Mannschaft trainieren. "Ich will mich optimal auf meinen Start bei den Profis des FC Bayern vorbereiten und freue mich, dass ich diese Möglichkeit bei den Amateuren bekommen habe", äußerte Arp auf der Homepage des Rekordmeisters. Der Junioren-Nationalspieler ist für geschätzte 2,5 Millionen Euro Ablöse nach München gewechselt.

Jann-Fiete Arp in Bildern

Das HSV-Talent Jann-Fiete Arp feiert am 6. Januar seinen 18. Geburtstag. Zur Galerie
Das HSV-Talent Jann-Fiete Arp feiert am 6. Januar seinen 18. Geburtstag. ©
Anzeige

"Klar ist er eine Option für uns. Er darf spielen, aber in erster Linie hoffen wir, dass er sich oben durchsetzt. Wir wissen alle, dass das nicht einfach ist bei Bayern. Wenn es die Möglichkeit gibt, dass er bei uns spielt, dann wird das sicher mal vorkommen", sagte U23-Trainer Sebastian Hoeneß gegenüber der Sport Bild.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt