19. Mai 2019 / 20:09 Uhr

Tränen-Abschied vom HSV: Fiete Arp verkündet Sommer-Wechsel zum FC Bayern

Tränen-Abschied vom HSV: Fiete Arp verkündet Sommer-Wechsel zum FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fiete Arp verlässt seinen HSV bereits in diesem Sommer und schließt sich dem FC Bayern an.
Fiete Arp verlässt "seinen" HSV bereits in diesem Sommer und schließt sich dem FC Bayern an. © Getty
Anzeige

Im Sommer ist Schluss: Jann-Fiete Arp hat seinen Wechsel zum FC Bayern München nach der aktuellen Saison angekündigt. Der Tapetenwechsel werde ihm gut tun, sagte das 19 Jahre alte Stürmer-Talent nach dem 3:0-Sieg über den MSV Duisburg.

Anzeige
Anzeige

Die kurze Ära von Jann-Fiete Arp beim Hamburger SV geht nach dieser Saison zu Ende: Nach dem 3:0-Sieg über den MSV Duisburg hat der deutsche Junioren-Nationalspieler seinen Abschied vom HSV und damit seinen vorzeitigen Wechsel zum FC Bayern angekündigt. „Ich gehe zu Bayern München. Es ist für alle Beteiligten die besten Lösung.“ Arp konnte selbst entscheiden, ob er schon in diesem Sommer oder erst im nächsten nach München wechselt. Er zog die schnelle Trennung vom HSV vor. Die Ablöse liegt bei 3 Millionen Euro.

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©
Anzeige

Fiete Arp: Tränen bei letztem HSV-Spiel

Für Fiete Arp es war ein versöhnlicher Abschied nach neun Jahren von seinem Herzensverein. Der in dieser Saison äußerst glücklose Jungstürmer erzielte im letzten Saisonspiel sein einziges Tor. Danach kullerten die Tränen. Er durfte sogar kurz die Kapitänsbinde tragen. „Da muss man seinen Gefühlen mal freien Lauf lassen. Das Tor ist ein kleiner Trost und war für den Moment einfach wichtig“, meinte der 19 Jahre alte Profi und verkündete danach seinen Abgang. „Ich denke dass mir ein Tapetenwechsel gut tun wird.“

Mehr zum HSV

Der bereits im Februar verkündete Wechsel sorgte in Hamburg für viel Unruhe. HSV-Investor Klaus-Michael Kühne kritisierte kurz nach der Bekanntgabe den Hamburger Zweitligisten und den Rekordmeister aus München gleichermaßen. „Ich halte es für eine krasse Fehlentscheidung, ein Talent schon wieder an den ´Bayern-Feind´ zu verkaufen, der nichts Besseres tun kann, als anderen Bundesliga-Vereinen die besten Spieler und Talente zu Höchstpreisen abzunehmen“, sagte der Unternehmer der Sport Bild.

Arp mit schwacher Zweitliga-Saison beim HSV

Die Absprachen zwischen Bayern und dem HSV gab es schon im vergangenen Sommer. Ursprünglich sollte Arp nach dem Abstieg des HSV 2018 nach München wechseln und dort einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Stürmer bat jedoch um einen Aufschub, um den Hamburgern bei der Rückkehr in die Bundesliga helfen zu können. Die Bayern willigten ein. Danach verlängerte der U19-Nationalspieler seinen Vertrag beim HSV um ein Jahr bis 2020.

Arp war beim HSV in dieser Saison kein Stammspieler und kam sogar in der Regionalliga-Reserve zum Einsatz. "Fiete Arp hatte sicher andere Ziele für die Saison. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass junge Spieler, auch die talentiertesten, sich nicht konstant entwickeln. Fiete wird die richtige Schlüsse daraus ziehen, er wird noch härter daran arbeiten, die nächsten Entwicklungsschritte zu meistern", sagt FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic gegenüber der Sport Bild.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN