23. Dezember 2018 / 17:46 Uhr

FIFA 19 oder PES 2019: Welches ist das bessere Geschenk zu Weihnachten?

FIFA 19 oder PES 2019: Welches ist das bessere Geschenk zu Weihnachten?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Welches Spiel ist besser, FIFA oder PES? Die SPORTBUZZER-Redakteure André Batistic (l.) und René Wenzel haben unterschiedliche Meinungen. 
Welches Spiel ist besser, FIFA oder PES? Die SPORTBUZZER-Redakteure André Batistic (l.) und René Wenzel haben unterschiedliche Meinungen.  © 2018 Getty Images
Anzeige

Es ist der ewige Zweikampf unter den Fußball-Spielen: Auch in diesem Jahr streiten sich die Entwickler EA Sports mit FIFA 19 und Konami mit PES 2019 um die Gunst der Käufer. Doch welches Spiel eignet sich besser als Weihnachtsgeschenk für Kurzentschlossene? Die SPORTBUZZER-Redakteure André Batistic und René Wenzel beleuchten ihre Favoriten.

Anzeige

Welches Spiel ist besser: FIFA 19 oder PES 2019? Jedes Jahr stehen Fußballfans vor einer schweren Entscheidung – und gerade jetzt vor Weihnachten auch einige Eltern, Geschwister oder Partner: Womit kann man dem Gamer, der Gamerin, eine wirkliche Freude machen? Vorhang auf für ein Duell zwischen einem FIFA-Fan (André) und einem PES-Liebhaber (René).

Die Top 100 Spieler in FIFA 19: Platz 100 bis 1

Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! ©
Anzeige

André Batistic: „FIFA 19 macht in diesem Jahr (fast) alles richtig“

Über Jahre hatten FIFA-Hater immer ein gutes Argument im Battle mit FIFA-Fans: „Ihr seid doch nur auf die Lizenzen geil!“ Dabei bietet das Spiel mittlerweile so viel mehr, dass es sich guten Gewissens Fußball-Simulation nennen darf. Mit FIFA 19 hat Entwickler EA Sports den Versuch gewagt, PES komplett überflüssig zu machen – denn mittlerweile kann FIFA auch taktisch überzeugen. So viele Einstellungsmöglichkeiten, um die perfekte Aufstellung zu kreieren, gab es noch nie. Ihr habt zum Beispiel auch die Möglichkeit, eure Formation während des Spiels zu ändern und zwischen fünf Vorlagen zu wechseln – das ist zwar noch nicht so ausgereift wie bei PES, dennoch eine solide Grundlage für FIFA 20.

Auch Lizenz-Fans werden noch besser befriedigt: Die Champions und die Europa League findet ihr nun bei FIFA, die Bundesliga sowieso bereits seit Jahren. Spielerisch haben sich die Entwickler erstmals richtig aus ihrer Komfort-Zone getraut: neue Schüsse, bessere taktische Möglichkeiten, mehr Kontrolle über das eigene Spiel per „Active Touch“. Zudem spielt sich das Game im Vergleich zum Vorgänger deutlich flüssiger. Dazu gibt es nur in FIFA 19 einen Story-Modus für Einzelspieler: „The Journey 3“ setzt dabei neue Maßstäbe.

Mehr zu FIFA 19

Als echter Party-Kracher zu Weihnachten werden die neuen Spielmodi dienen: Der neue Anstoß-Modus bietet für das lokale Spiel neue Modi wie Hin- und Rückspiel sowie sogar ein Spiel ohne Regeln. Außerdem könnt ihr sämtliche Pokalfinal-Spiele nachzocken.

Das Spiel ist allerdings lange noch nicht perfekt. Das ein oder andere Mal wirken die Aktionen auf dem Platz doch arg unrealistisch und nicht nachvollziehbar. Die neuen Super-Schüsse (Abschlusstiming), die ihr per doppelten Knopfdruck auslösen könnt, wirken für Einsteiger zudem abschreckend. Dennoch kann man mit FIFA 19 als Weihnachtsgeschenk nicht viel falsch machen.

René Wenzel: „Das Spielgefühl von PES 2019 ist unschlagbar“

Wenn ich das neue PES mit nur zwei Worten beschreiben müsste, dann würden diese „pure Realität“ lauten. Astreine Fußballsimulation – so entschädigt PES 2019 seine Fans für die fehlenden Lizenzen. Natürlich schmerzt das Fehlen der Champions League oder der Top-Teams aus der Bundesliga … Aber: das Spielgefühl ist unschlagbar. Und mit ein paar Tricks lassen sich auch Real Madrid, der FC Bayern oder Manchester City ins Spiel einbinden.

Das war vor 15 Jahren nicht ganz so einfach. Mein erstes Konami-Spiel war Pro Evolution Soccer 3 mit Schiedsrichter-Legende Pierluigi Collina auf dem Cover. Die größte Auswahl an originalen Teams gab es in Italien mit dem AC Mailand, AS Rom, Juventus Turin, Lazio Rom und FC Parma. Jeder PES-Fan kennt sicherlich noch Oliver Kalm (Kahn) oder Ruud von Mistelroum (van Nistelrooy). So schlimm ist es in der neuen Version nicht mehr. Die Spielernamen sind genauso echt wie die Abläufe auf dem Platz.

Besonders begeistert bin ich neben dem Gameplay von der Grafik. Diese wurde im Vergleich zum Vorgänger noch einmal stark verbessert. Ich bleibe dabei: PES macht mehr Spaß als FIFA!

Hier abstimmen: Ist FIFA 19 das beste FIFA der Geschichte?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt