10. September 2019 / 09:18 Uhr

FIFA 20: BVB-Star Jadon Sancho ärgert sich über Rating-Wert - so reagiert EA Sports

FIFA 20: BVB-Star Jadon Sancho ärgert sich über Rating-Wert - so reagiert EA Sports

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Juwel Jadon Sancho ist nicht einverstanden mit seinem Rating bei FIFA 20.
BVB-Juwel Jadon Sancho ist nicht einverstanden mit seinem Rating bei FIFA 20. © Getty
Anzeige

Jadon Sancho fühlt sich ungerecht behandelt: Der Jungstar des BVB beschwert sich über sein Rating bei FIFA 20 und wünscht sich von EA Sports einen deutlich höheren Wert. Der Spiele-Entwickler reagiert sofort. Aber wer legt die FIFA-Ratings eigentlich fest?

Anzeige
Anzeige

Jadon Sancho von Borussia Dortmund gehört zu den größten Stars der Bundesliga - seine neuen Ratings bei FIFA 20 geben das aber nicht her. Findet zumindest der junge Engländer, der sich auf Twitter über seine Werte beklagt hat. FIFA-Entwickler EA Sports hatte am Montag die neuen Bewertungen der Spieler bei FIFA 20 veröffentlicht. Sancho, der sich in Zukunft einen Wechsel nach England oder Spanien vorstellen kann, ist darin offensichtlich nicht so gut bewertet wie erhofft.

Top 100: Das sind die besten Spieler in FIFA 20 - und ihre Ratings

Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! ©
Anzeige

Spieler-Ratings für FIFA 20 veröffentlicht - drei BVB-Stars in den Top 100

Auf Twitter beschwerte der BVB-Star sich vor allem über eine konkrete Bewertung. "77 passing?", schrieb der 19-Jährige und schickte ein paar ungläubige Emoijis gleich noch hinterher. Der Wert ist angesichts seiner Galaform (17 Tore und 27 Vorlagen in 60 Spielen) beim BVB im Vergleich tatsächlich eher niedrig angesetzt, allerdings kann Sancho sich über sein Gesamt-Rating von 84 und Glanzpunkte wie den Dribbling-Wert (90) oder die Geschwindigkeits-Bewertung (88) bei FIFA 20, das in zwei Wochen offiziell veröffentlicht wird, nicht wirklich beklagen.

Mehr zu FIFA 20

So war die Reaktion von Spiele-Entwickler EA Sports auch entsprechend versöhnlich. Auf Sanchos Tweet konterte EA: "Warum passen, wenn du 90 Dribbling hast?" Sanchos Antwort: "Ich denke, beide könnten 90 sein - ein bisschen hart..." Teamkollege Axel Witsel sah das offenbar genauso, er antwortete mit drei Emojis, die offenbar blankes Unverständnis zum Ausdruck bringen sollen.

Witsel ist einer von drei BVB-Profis, die den Sprung in die am Montag von EA Sports veröffentlichten Top 100 der besten Profis von FIFA 20 geschafft haben, den Sancho mit seiner 84er-Bewertung knapp verpasst hat. Witsel kann sich über ein 85er-Rating freuen. Außerdem vertreten: Rückkehrer Mats Hummels (87), der sich vor zwei Jahren auch schonmal über seinen FIFA-Wert beklagte, und natürlich Kapitän Marco Reus, der mit einem Rating von 88 der am besten bewertete Spieler der Dortmunder ist.

Jadon Sancho beklagt sich: Wer ist für die FIFA-Ratings zuständig?

Insgesamt arbeiten weltweit über 8000 Menschen an den Spielerwerten der FIFA-Serie. Ein Team aus Köln hat bei den Rating-Entscheidungen das letzte Wort - so auch bei Jadon Sancho. Manchmal lassen die Spiele-Entwickler bei drängenden Problemen mit sich reden, im Fall von Sancho sehr wahrscheinlich aber nicht.

"Ich hatte ein paar Spieler von Fortuna Köln in unsere Zentrale eingeladen – und sie durften sich auch ihre Werte angucken", erklärte der verantwortliche EA-Mitarbeiter Michael Müller-Möhring dem SPORTBUZZER einmal. "Für die meisten ist das eher Spaß. Es waren auch ein paar dabei, die haben dann nicht mehr gelacht. Der Mittelfeldspieler, der neben mir saß, hat gesagt: 'So langsam bin ich aber nicht! Du machst mich aber schon ein bisschen schneller, oder?' In dem Moment habe ich mir dann gedacht, dass es vielleicht doch keine gute Idee war, ihnen die Werte zu zeigen"

In FIFA 20 ist der Kader des FC Bayern in der Spitze stärker bewertet als der des BVB. Gleich acht FCB-Profis sind in den Top 100 zu finden. Dabei handelt es sich um David Alaba, Niklas Süle, Philippe Coutinho, Thomas Müller, Joshua Kimmich, Thiago, Manuel Neuer und Robert Lewandowski. FIFA 20 erscheint am 27. September 2019 für die Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC.

Alle Bilder zum neuen FIFA 20

Ende September kommt das neue FIFA 20 raus. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt Bilder vom neuen Gameplay und die wichtigsten Änderungen. Zur Galerie
Ende September kommt das neue FIFA 20 raus. Der SPORTBUZZER zeigt Bilder vom neuen Gameplay und die wichtigsten Änderungen. ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt