09. Juni 2019 / 18:25 Uhr

FIFA 20: Elfmeter und Freistöße neu - Gameplay-Änderung bei Standards!

FIFA 20: Elfmeter und Freistöße neu - Gameplay-Änderung bei Standards!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Neues System: Bei FIFA 20 werden Standards deutlich vereinfacht.
Neues System: Bei FIFA 20 werden Standards deutlich vereinfacht. © EA Sports
Anzeige

FIFA-Fans müssen sich im neuen Teil der Fußball-Simulation auf eine Neuerung bei Elfmetern und Freistößen einstellen: Ab sofort sehen die Spieler anhand eines Cursors, wohin sie schießen. Nicht die einzige Gameplay-Neuheit ...

Anzeige
Anzeige

Es ist die berüchtigte Zeit zwischen Ankündigung und Release von FIFA 20: Jetzt beginnt die heißeste Phase für alle Fans der FIFA-Videospielserie. Kaum ein Tag kommt ohne News zum neuen FIFA 20 aus. Nachdem Entwickler EA Sports die Fußball-Simulation im Rahmen der Spielemesse E3 offiziell vorgestellt hat - inklusive eines langersehnten FIFA-Street-Modus (VOLTA Football) - kommen nun Details zu neuen Gameplay-Features ans Licht. Besonders interessant: Im neuen FIFA 20 wird es ein überarbeitetes Elfmeter- und Freistoß-System geben!

FIFA 20 erscheint am 27. September 2019 für die Playstation 4. Xbox One, Nintendo Switch und den PC. Käufer der ebenfalls angekündigten "FIFA 20 Ultimate Edition" erhalten neben Bonus-Inhalten für Ultimate Team bereits am 24. September Zugang zum Game.

FIFA 19 Ultimate Team: Das Bundesliga-Team of the Season

Robert Lewandowski ist als Torschützenkönig der Bundesliga im FIFA 19 TOTS vertreten. Alle Spieler im Überblick! Zur Galerie
Robert Lewandowski ist als Torschützenkönig der Bundesliga im FIFA 19 TOTS vertreten. Alle Spieler im Überblick! ©
Anzeige

FIFA 20: Neue Technik bei Elfmetern und Freistößen - Standards werden wohl deutlich leichter

Ähnlich wie es schon zu Zeiten von FIFA 2003 der Fall war, orientieren sich Spieler bei einem Freistoß wieder an einem Cursor, der die ungefähre Richtung des Schusses anzeigt. Mit dem linken Stick kann das Fadenkreuz in die gewünschte Ecke bewegt, mit dem rechten Stick Drall vor dem Schuss hinzugefügt werden. Damit können nun auch Topspin-Bälle relativ einfach platziert werden. Eine Neuerung, die vor allem Anfängern, die mit Freistößen in FIFA 19 bisher nicht viel anfangen konnten, zugute kommen dürfte. Freistöße, die Meter neben das Tor gehen, dürfte es damit wohl kaum noch in FIFA 20 geben.

Mehr zu FIFA 20

Überraschend, aber konsequent, auch die Neuerung bei den Elfmetern. Das in FIFA 17 eingeführte System mit dem Richtungspfeil ist in FIFA 20 schon wieder Geschichte. Wie bei den Freistößen wird auch hier auf den Cursor gesetzt. Damit dürfte es auch bei Elfmetern deutlich einfacher werden, ein Tor zu erzielen. Spieler, die sich von FIFA 17 bis 19 an die gewohnten Mechaniken gewöhnt und sie perfektioniert haben, müssen damit also nochmal neu anfangen.

Die neuen Standards in FIFA 20 sind nicht die einzigen Gameplay-Neuerungen. Mit "Football Intelligence" gibt es laut EA eine neue Gameplay-Philosophie, die die Spielqualität in FIFA 20 weiter steigern und auf dem virtuellen Rasen für noch mehr Authentizität sorgen soll. Das benutzergesteuerte Gameplay soll noch stärker betont werden und die KI mit noch mehr Übersicht in Sachen Zeit, Raum und Spielerposition ausgestattet werden. Die Entscheidungsmomente umfassen das neue "Composed Finishing", dass die Schussgrundlagen überarbeitet und den Spielern konstantere und präzisere Abschlüsse ermöglicht, sowie das "Controlled Tackling", das für diverse neue Zweikampf-Animationen sorgt.

Die neue Ballphysik ermögliche laut EA mit vielfältigen Ballflugbahnen, realistischeren Zweikampf-Interaktionen und physikbasiertem Verhalten noch mehr Fußball-Realismus.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt