23. August 2019 / 14:15 Uhr

Das ist neu in FIFA-20-Ultimate-Team: Aufgaben, Squad Battles, Icons, Spielmodi

Das ist neu in FIFA-20-Ultimate-Team: Aufgaben, Squad Battles, Icons, Spielmodi

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im neuen FIFA 20 wird es auch in Ultimate Team viele Neuerungen geben
Im neuen FIFA 20 wird es auch in Ultimate Team viele Neuerungen geben © EA Sports
Anzeige

Der Release von FIFA 20 ist nicht mehr lange hin und Entwickler EA hat auch dem beliebtesten Modus "Ultimate Team" einige Neuerungen verpasst: Neben frischen Icons gibt es in FUT 20 auch neue Spielmodi und ein komplett überarbeitetes Squad Battles.

Anzeige
Anzeige

Am 27. September kommt mit FIFA 20 die neue Version der beliebten Reihe von Entwickler EA Sports raus. Nicht mehr lange also, bis auch der beliebteste Modus in dem Spiel - FIFA Ultimate Team (FUT) - in eine neue Runde geht. Und vor dem Release von FIFA 20 hat EA auch schon einige spannende Neuerungen vorgestellt. Der SPORTBUZZER beantwortet die wichtigsten Fragen!

Neue Anpassungsmöglichkeiten für euren Ultimate-Team-Verein

Die Entwickler haben sich für FIFA 20 neue Anpassungsmöglichkeiten für euer FUT-Team ausgedacht. Neben dem, was ihr schon bisher anpassen konntet, um eure FUT-Mannschaft individueller zu machen - Stadien, Trikots, Bälle und Vereinslogos - kommen zwei neue Anpassungen dazu: Ihr könnt jetzt auch Choreo-Objekte erwerben, die eure Fans dann während der Spiele zeigen sowie individuelle Torjubel freischalten.

Außerdem bekommt ihr bei den vorhandenen Objekten mehr Auswahl: Ihr könnt jetzt neben den Logos echter Vereine auch aus einer Reihe Fantasie-Logos für euren Verein wählen. Zudem hat EA seine Bundesliga-Lizenz ausgeweitet und ihr könnt jetzt viel mehr deutsche Stadien zu eurer Heimspielstätte machen. Eine Hiobsbotschaft gibt es dennoch: Die Lizenz für Juventus Turin hat EA verloren, das Team tritt jetzt als "Piemonte Calcio" und mit abgeändertem Logo und Trikot auf. Auch der FC Bayern kooperiert fortan mit Konami, allerdings fällt beim Deutschen Meister nur das Stadion weg.

FIFA 20: Diese Stadien aus der 1. und 2. Bundesliga sind im Spiel dabei

Die Allianz Arena des FC Bayern findet im neuen FIFA 20 keinen Platz - dafür aber die Red Bull Arena und das RheinEnergie-Stadion. Zur Galerie
Die Allianz Arena des FC Bayern findet im neuen FIFA 20 keinen Platz - dafür aber die Red Bull Arena und das RheinEnergie-Stadion. ©
Anzeige

FIFA 20: Neue Icons und Ones-to-Watch-Karten

Mit der neuen Spiel-Version FIFA 20 wird es auch wieder neue "Icons" geben. Die bisherigen 74 (!) verschiedenen Legenden-Karten werden übernommen. Hinzu kommen mit dem Spiel-Start auch 15 neue Icons. Bestätigt sind schon neun davon: Zinedine Zidane, Andrea Pirlo, Didier Drogba, Ian Wright, Ronald Koeman, Carlos Alberto, Hugo Sanchez, Ian Rush und John Barnes. Bei den übrigen sechs soll es sich wohl um Michael Essien, Kenny Dalglish, Gianluca Zambrotta, Garrincha, Kaka und ManCity-Trainer Pep Guardiola handeln, wie auf Twitter spekuliert wird. Damit wären dann weiterhin nur vier deutsche Legenden verfügbar: Michael Ballack, Jens Lehmann, Lothar Matthäus und Miroslav Klose.

Das waren die FIFA-Cover-Athleten seit 1995

Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. Zur Galerie
Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. ©

Neben neuen Icons wird es auch neue spezielle Ones-to-Watch-Karten von Spielern geben, die im Sommer zu einem neuen Verein gewechselt sind. Auch da hat EA bereits einige Spieler bestätigt, die eine OTW-Karte in FUT 20 bekommen werden: Unter anderem wird auf Dortmund-Neuzugang Thorgan Hazard, sowie auf seinen Bruder Eden (Real Madrid) besonderes Augenmerk gelegt.

Neues Aufgabensystem: Dynamische Aufgaben, Saisons und Meilensteine

Bereits in FIFA 19 gab es das Aufgabensystem in UItimate Team: Durch verschiedene Tages- oder Wochenaufgabe konntet ihr euch verschiedene oft wertvolle Boni sichern. Dieses System weitet EA in FIFA 20 jetzt aus: Es wird eine virtuelle FUT-Saison geben, in der ihr verschiedene Tages-, Wochen- und Saisonziele erfüllen könnt, um Belohnungen zu verdienen. Dabei könnt ihr durch erfüllte Aufgaben in höhere Level aufsteigen, die bessere Boni bringen.

Zu verschiedenen In-Game-Events (TOTW, TOTS, FUTTIES...) könnt ihr außerdem "dynamische" Ziele erfüllen. Zusätzlich gibt es auch in FIFA 20 wieder Einsteigeraufgaben, mit denen am Anfang schnell Fortschritte erzielt werden können, sowie Langzeitaufgaben, sogenannte "Meilensteine", die über die gesamte Spielzeit laufen.

Squad Battles in FIFA 20: Nicht mehr nur vier Spiele am Tag

Den beliebten Offline-Modus Squad Battles, bei dem ihr gegen von der CPU gesteuerte Teams von anderen FIFA-Spielern antreten könnt, hat EA aufgefrischt. Die wichtigste Neuerung: Die zeitbasierte Aktualisierung der Partien fällt weg! Bisher konnte man pro Tag vier Partien spielen, musste dann warten bis man die verfügbaren Gegner aktualisiert. Jetzt könnt ihr aktualisieren, wann ihr wollt - dafür aber nur zehn Mal im Monat. Danach könnt ihr allerdings Spiele wiederholen, um die Punktausbeute zu verbessern, die euch am Ende die begehrten Boni bescheren. Außerdem könnt ihr jetzt auch gegen das jeweils aktuelle TOTW antreten.

Mehr zu FIFA 20

"Couch, Platzhirsch, Max.Chemie": Neue Spielmodi auch in Ultimate Team

Für FUT-Freundschaftsspiele, in denen ihr euer Ultimate Team gegen das eurer Freunde testen könnt, gibt es neue Spielmodi. Ihr könnt die "House Rules"-Varianten spielen, die es bisher schon gab. Hinzu kommen vier neue Spielarten: In Max.-Chemie müsst ihr euch keine Sorgen um die Chemistry eures Teams machen - sie liegt automatisch bei 100. Im Modus Tausch bekommt ihr vor der Partie drei zufällige Spieler vom Gegner und er drei zufällige von euch. Wird mit einem dieser Spieler ein Tor erzielt, zählt es doppelt. Bei Überraschungsball kommt, wenn der Ball ins Aus gegangen ist, ein neuer Ball an einer zufälligen Stelle auf dem Feld ins Spiel. Der neuer Ball bringt außerdem verschiedene Boosts mit, die verschiedene Skills stärken und mehrfach Tore bringen können. In Platzhirsch wird auf dem Spielfeld eine Zone eingeblendet, in der ihr mit dem Ball bleiben müsst, damit sich euer Torwert von null auf maximal drei erhöht. Erzielt ihr dann ein Tor, zählt es so viel, wie es euer Torwert zu diesem Zeitpunkt anzeigt.

Neben dem eigentlichen Spiel bekommt auch die Web-App ein neues Aussehen. Und sich das einmal anzusehen lohnt sich. Denn: Voraussichtlich könnt ihr bereits neun Tage vor dem FIFA-20-Release - also am 18. September - in der Web-App an eurem neuen Ultimate Team basteln. Nur der Release-Termin der Demo liegt wohl noch davor. Voraussetzung ist, dass ihr bereits in FIFA 19 ein Ultimate-Team-Profil besessen habt. Es dürfte dann auch wieder "Willkommen zurück"-Boni geben.

Hier abstimmen: FIFA oder PES - welches Spiel ist euer Favorit?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt