22. August 2019 / 16:31 Uhr

FIFA 20 in der Vorschau: Gameplay ähnelt dem Vorgänger - VOLTA erfrischend neu

FIFA 20 in der Vorschau: Gameplay ähnelt dem Vorgänger - VOLTA erfrischend neu

André Batistic
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das neue FIFA 20 wirkt auf dem grünen Rasen trotz vieler angekündigter Neuerungen überraschend vertraut. Der neue FIFA-Street-Modus VOLTA kann dagegen voll überzeugen.
Das neue FIFA 20 wirkt auf dem grünen Rasen trotz vieler angekündigter Neuerungen überraschend vertraut. Der neue FIFA-Street-Modus VOLTA kann dagegen voll überzeugen. © EA Sports
Anzeige

Während der Gamescom 2019 hatte der SPORTBUZZER die Möglichkeit, das neue FIFA 20 anzuspielen. Warum wir vom Gameplay noch nicht komplett überzeugt sind und warum der neue Street-Fußball-Modus VOLTA zum großen Spaß-Faktor werden könnte, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Anzeige
Anzeige

Es gibt Dinge, die sind so sicher wie das Amen in der Kirche: Dass es im Winter schneit, die Blumen im Frühling blühen, im Sommer die Fußball-Saison beginnt - und Entwickler EA Sports im September einen neuen Teil der FIFA-Serie herausbringt. So natürlich auch in diesem Jahr. FIFA 20 erscheint am 27. September 2019 für die Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC. Während der Gamescom 2019 durften wir in der EA-Lounge eine Demo-Version der neuen Fußball-Simulation antesten, die auch den neuen Street-Fußball-Modus VOLTA enthielt. Während wir an der (deutlich realistischer gestalteten) Neuauflage von FIFA Street unseren Spaß hatten, blieben beim "normalen" Modus aber einige Fragen offen.

FIFA 20: Diese Stadien aus der 1. und 2. Bundesliga sind im Spiel dabei

Die Allianz Arena des FC Bayern findet im neuen FIFA 20 keinen Platz - dafür aber die Red Bull Arena und das RheinEnergie-Stadion. Zur Galerie
Die Allianz Arena des FC Bayern findet im neuen FIFA 20 keinen Platz - dafür aber die Red Bull Arena und das RheinEnergie-Stadion. ©
Anzeige

FIFA 20: Es werden wohl mehr Tore fallen als in FIFA 19

Die Frage, die sich uns beim Probe-Zocken am extremsten aufgedrängt hat: Was hat sich eigentlich im Vergleich zu FIFA 19 verändert? FIFA 20 spielt sich tatsächlich trotz werbewirksam cool klingender Neuerungen wie "Controlled Tackling", "Football-Informed Motion" und "Composed Finishing" ziemlich ähnlich wie der Vorgänger - allenfalls mit ein paar zusätzlichen Animationen, die das Spiel flüssiger machen. Was allerdings sofort auffällt: FIFA 20 ist noch ein Stück langsamer geworden. Die Spieler drehen und wenden sich nicht mehr so schnell, was gerade das Offensiv-Spiel etwas fordernder macht. Ihr solltet noch mehr Fußball-Verständnis aufbringen und Übersicht beweisen, um gefährliche Situationen zu kreieren.

Mehr zu FIFA 20

Unsere Prognose: Es werden noch etwas mehr Tore als in FIFA 19 fallen. Denn wenn ihr allein auf den Torwart zurennt, entsteht im Normalfall ein Tor - verschätzt sich euer Gegner, spielt ihr den Pass im richtigen Moment (der gelupfte Direktpass wirkt wieder Wunder) oder kann euer Gegner schlichtweg nicht verteidigen, gibt es kaum eine Abwehrchance. Weder für den Verteidiger (der dankenswerterweise in diesem Jahr nicht schneller als der schnellste Stürmer ist) noch für den Torwart.

Alle Bilder zum neuen FIFA 20

Ende September kommt das neue FIFA 20 raus. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt Bilder vom neuen Gameplay und die wichtigsten Änderungen. Zur Galerie
Ende September kommt das neue FIFA 20 raus. Der SPORTBUZZER zeigt Bilder vom neuen Gameplay und die wichtigsten Änderungen. ©

Der Torwart ist in FIFA 20 die ärmste Sau

Generell ist der Keeper in FIFA 20 salopp ausgedrückt, die ärmste Sau: Im Eins-gegen-Eins ist er mit einem Finesse-Shot (der gefühlt aus der Kurz-Distanz öfter das Ziel findet) oder per Lupfer leicht überrumpelt, auch die Weitschüsse per Timed Finishing (das von der Effektivität deutlich entschäft wurde) sind teilweise unhaltbar. Dazu kommen jetzt auch noch die neuen Freistöße und Elfmeter, bei denen ihr euch die Ecke per Cursor aussuchen könnt.

Doch so einfach, wie es klingt, ist es bei weitem nicht: Die Freistöße fühlen sich auf dem ersten Blick fummelig an, die Elfmeter-Steuerung ist sehr sensibel. Zwar könnt ihr mit dem rechten Stick (bei Freistößen) die Art des Freistoßes ("Knuckle Ball", "Top Spin", etc.) entscheiden, allerdings hängt dann auch viel vom letzten Tastendruck (wie beim Timed Finishing) ab. Verpatzt ihr dieses, kullert der Ball in die Arme des Torwarts oder fliegt meilenweit über das Tor. Hier wird sehr viel Übung in den Trainings-Modi von FIFA 20 gefordert sein.

Das waren die FIFA-Cover-Athleten seit 1995

Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. Zur Galerie
Das Cover von FIFA 95 zierte der norwegische Torhüter Erik Thorstvedt (damals bei Tottenham). FIFA 95 war das erste Spiel der FIFA-Reihe, das für den PC herauskam. ©

FIFA 20: VOLTA-Football macht Spaß, Hauptmodus hat sich gefühlt wenig verändert

Mehr als Fun-Modus gedacht ist VOLTA-Football, der neu implementierte Modus im FIFA-Street-Style in FIFA 20. Allerdings ist er bei weitem nicht so arcade-lastig wie die gesondert zur FIFA-Serie erschienenen Street-Teile. So waren wir vom Realismus des Drei-gegen-Drei-Duells in einem Tokioer Fußballkäfig überrascht. Die Tricks sind nicht überfrachtet, die Präsentation nicht überladen (vielleicht sogar schon etwas zu steril) und die Steuerung ist fair. So prallen Bandenschüsse realistisch ab und ihr schießt genau in die Richtung, in der ihr den linken Stick bewegt. Das sorgt gerade gemeinsam für spannende und ausgeglichene Duelle und ist eine willkommene Abwechslung zum seit Jahren vertraut wirkenden Haupt-Modus - zumal EA bereits eine eigene Story für den VOLTA-Modus angekündigt hat.

Mehr zu FIFA 20

Unser (Vorab-) Fazit: FIFA 20 erfindet den Fußball auf keinen Fall neu. Spieler, die seit einigen Jahren keinen FIFA-Teil mehr gespielt haben, werden sich sofort heimisch fühlen und ein gewohnt gutes Spiel-Erlebnis vorfinden, das dank neuer Animationen etwas flüssiger läuft, aber auch langsamer geworden ist. Der VOLTA-Modus fühlt sich dagegen erfrischend neu an und könnte der Partyspaß-Garant mit mehreren Spielern an einer Konsole oder im Online-Modus werden.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt