11. Juni 2020 / 20:48 Uhr

FIFA gibt Empfehlungen für Wechsel zum 1. Juli - Alter Verein soll Vorrang haben

FIFA gibt Empfehlungen für Wechsel zum 1. Juli - Alter Verein soll Vorrang haben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alexander Nübel darf nach FIFA-Empfehlung im DFB-Pokal-Finale trotz gültigen Vertrags nicht für den FC Bayern spielen.
Alexander Nübel darf nach FIFA-Empfehlung im DFB-Pokal-Finale trotz gültigen Vertrags nicht für den FC Bayern spielen. © (c) dpa-Pool
Anzeige

Aufgrund der Saison-Verlängerung wegen der Corona-Pandemie könnte es zum Chaos um Spieler-Verträge kommen. Bei bereits fixen Transfers gelten die neuen Verträge für gewöhnlich bereits ab dem 1. Juli. Ist es also möglich, dass Sommer-Transfer Alexander Nübel bereits im DFB-Pokal-Finale für die Bayern spielen könnte? Die FIFA hat nun Empfehlungen zur Beantwortung dieser Frage herausgegeben.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat in der Coronavirus-Pandemie für den Fall einer Saison-Verlängerung weitere Empfehlungen für den Transfermarkt ausgesprochen. In dem am Donnerstag veröffentlichten Dokument "Weitere Leitlinien der FIFA zu fußballregulatorischen Problemen aufgrund von Covid-19" greift der Dachverband auch das Thema eines Spielerwechsels zum 1. Juli auf.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Zu einer möglichen Interessenkollision beim Transfer eines Spielers zu einem Verein eines anderen Nationalverbandes heißt es dort: "Die FIFA empfiehlt eindringlich, dem ehemaligen Verein Vorrang einzuräumen, damit dieser seine nationale Spielzeit mit dem ursprünglichen Kader abschließen kann und die Integrität seiner Wettbewerbe gewahrt wird." Die Parteien "sollten (...) unbedingt den laufenden Vertrag verlängern und den Beginn des neuen Vertrags aufschieben", empfiehlt die FIFA, schränkt aber auch ein: "Den Parteien steht es aber auch frei, den neuen Vertrag durchzusetzen."

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Für einen Transfer innerhalb eines Mitgliedsverbandes, bei dem das Anfangsdatum der neuen Saison wegen Covid-19 verschoben wird, empfiehlt die FIFA "dem Spieler und dem neuen Verein eindringlich, den Beginn des neuen Vertrags bis zum Anfangsdatum der nächsten Spielzeit aufzuschieben". Für die Bundesliga würde dies bedeuten, dass der künftige Bayern-Torwart Alexander Nübel beispielsweise nicht im DFB-Pokalfinale am 4. Juli gegen Bayer Leverkusen spielen dürfte, sondern zu diesem Zeitpunkt noch beim FC Schalke 04 unter Vertrag stünde. Nübel hat zur kommenden Saison einen Vertrag beim FCB unterschrieben. Sein Vertrag bei Schalke 04 läuft zum 1. Juli aus.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!