05. Mai 2020 / 10:34 Uhr

Final Four neu terminiert: Recken treffen am 27. Februar auf Melsungen und Kastening

Final Four neu terminiert: Recken treffen am 27. Februar auf Melsungen und Kastening

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Im letzten Jahr sah Timo Kastening (Dritte von links) im Dress der TSV Hannover-Burgdorf beim Final Four die rote Karte. 2021 trifft er nun mit der MT Melsungen auf die Recken.
Im letzten Jahr sah Timo Kastening (Dritte von links) im Dress der TSV Hannover-Burgdorf beim Final Four die rote Karte. 2021 trifft er nun mit der MT Melsungen auf die Recken. © Florian Petrow
Anzeige

Durch die Corona-Pandemie ist das Final Four des DHB-Pokals in Hamburg erneut verschoben worden - dieses Mal auf den 27. und 28. Februar 2021. Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf sind zum dritten Mal dabei - sie treffen im Halbfinale auf die MT Melsungen, zu der Timo Kastening wechselt.

Anzeige

Erst Anfang April, dann Ende Juni, später auf unbestimmte Zeit in die neue Saison verschoben – nun scheint das Pokal-Final-Four der Handballer endlich angekommen zu sein. Im Jahr 2021. Die HBL hat das Turnier um den DHB-Pokal der Saison 2019/20 weiter nicht aufgegeben – und es jetzt für den 27. und 28. Februar 2021 angesetzt. Austragungsort bleibt Hamburg.

Anzeige

Recken zum dritten Mal dabei

Möglich ist der Termin in 2021, weil es in der nächsten Saison keinen Pokalwettbewerb geben wird. Zudem erhofft sich die HBL durch den späten Zeitpunkt erst im kommenden Jahr, dass wieder Zuschauer für Handballspiele zugelassen sind.

Zum dritten Mal in Folge dabei: die Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Team von Trainer Carlos Ortega trifft im Halbfinale auf die MT Melsungen. Das zweite Semifinale bestreiten Meister THW Kiel und der TBV Lemgo. Die Gewinner dieser Partien ermitteln am 28. Februar den Pokalsieger in der Barclaycard-Arena.

Mehr Berichte aus der Region

„Wir sind froh, dass für dieses Event nun ein neues Datum gefunden wurde und wir wieder ein Stück weit mehr Klarheit und Planungssicherheit bekommen haben“, sagt Recken-Geschäftsführer Eike Korsen. Alle Karten, die ursprünglich für den April 2020 erworben wurden, behalten ihre Gültigkeit, erklärten die Recken.

"Das ist natürlich eine sehr spezielle Konstellation"

Die Abgänge Morten Olsen, Cristian Ugalde, Joshua Thiele verpassen damit das Turnier. Timo Kastening zwar nicht, aber der Rechtsaußen, der im Sommer die Recken verlässt, wird dann im Trikot der MT Melsungen gegen seinen Ex-Klub antreten. „Das ist natürlich eine sehr spezielle Konstellation und auch schwierig zu begreifen“, sagt Sportchef Sven-Sören Christophersen. „In Anbetracht der aktuellen Umstände in der Corona-Pandemie sind solche Situationen aber keine Einzelfälle.“

So läuft Superstar Sander Sagosen beim Champions-League-Final-Four im Dezember in Köln für seinen neuen Verein THW Kiel auf – und nicht mehr für Paris.