29. Juli 2017 / 19:01 Uhr

6:0-Finalsieg gegen den HSC: Arminia holt sich den Sportbuzzer-Cup!

6:0-Finalsieg gegen den HSC: Arminia holt sich den Sportbuzzer-Cup!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Da ist das Ding! Arminia Hannover ist Sportbuzzer-Cup-Sieger 2017.
 Da ist das Ding! Arminia Hannover ist Sportbuzzer-Cup-Sieger 2017. © Priesemann
Anzeige

Im Finale ließ Arminia Hannover dem HSC keine Chance. Mit 6:0 setzte sich das Salar-Team im Endspiel durch und sicherte sich so erstmals den Sportbuzzer-Cup.

Es war im Vorfeld und auch während des Sportbuzzer-Cups die große Frage: Gelingt dem HSC Hannover der Hattrick? Die beiden bisherigen Auflagen der inoffiziellen hannoverschen Stadtmeisterschaft hatten die Oststädter gewonnen. Nun, es gab beim Finale des Turniers in der Tat einen Hattrick – jedoch auf der Seite von Arminia Hannover. Die Mannschaft von Trainer Murat Salar bezwang den HSC im Endspiel mit 6:0 (3:0) und ist damit erstmals Sieger des Sportbuzzer-Cups – auch weil Jovan Hoffart schon nach 20 Minuten seinen persönlichen Hattrick bereits vollendet hatte.

Anzeige

Hier die Bilder vom Sportbuzzer-Cup-Finale 2017 zwischen Arminia Hannover und dem HSC:

Jordan Petrov hält den Sportbuzzer-Cup und grinst. Zur Galerie
Jordan Petrov hält den Sportbuzzer-Cup und grinst. ©

Der schnelle Stürmer, vor rund zwei Wochen vom MTV Gifhorn zu den „Blauen“ gewechselt, wurde zum Matchwinner. Zunächst traf der Mann mit der Nummer 11 in der fünften Minute mit einem platzierten Schuss, als der Ball vom Innenpfosten ins Netz sprang. Kurz darauf erhöhte Hoffart auf 2:0 (12.), Jordan Petrov hatte vom linken Flügel aus eine prima Vorarbeit geliefert. Nach 20 Minuten war der Dreierpack perfekt, erneut war Hoffart der Torschütze. Als der Angreifer in der 63. Minute ausgewechselt wurde und für Bane Tesic seinen Platz räumte, gab es Applaus der zahlreichen Zuschauer – und vermutlich auch ein kollektives Durchatmen in der HSC-Defensive.

Sportbuzzer-Cup 2017: Das Finale im Video

Der unterlegene Landesligist bemühte sich zwar redlich auf dem Engelbosteler Kunstrasenplatz des Soccer-Parks Langenhagen, wo das Finale als Ersatz für den wegen des Regenwetters der vergangenen Tage nicht bespielbaren Platz von Niedersachsen Döhren ausgetragen wurde. Bis auf einen Freistoß von Niklas Kiene nach 40 Minuten, den Arminias Torhüter Dominik Grimpe über die Latte lenkte, brachte der HSC das Tor der Bischofsholer jedoch nur manchmal in Gefahr.


Die schönsten Bilder vom Sportbuzzer-Cup 2017

Evangelos Papaefthimiou (Iraklis) ärgert sich. Zur Galerie
Evangelos Papaefthimiou (Iraklis) ärgert sich. ©

Weitere Tore fielen zwar, aber nur auf der Gegenseite. Nach einer Stunde traf Petrov zum 4:0. Osmane Soumah (82.) und Mohammed Chahrour (87.), der damit gegen seinen früheren Verein traf, erhöhten zum verdienten 6:0-Endstand.

Bei der Siegerehrung reckte Arminias Kapitän Torben Deppe mit seinem Team schließlich den Wanderpokal für den Sieger des Sportbuzzer-Cups in den Engelbosteler Himmel. Außerdem gewann der Oberligist, der als klassenhöchstes Team des Teilnehmerfeldses seiner Favoritenrolle gerecht wurde, einen weiteren Preis. Arminia darf in Kürze ein Freundschaftsspiel gegen die Bundesliga-Profis von Hannover 96 bestreiten.

Später zeigte zeigte sich übrigens nicht nur Arminien-Coach Salar zufrieden – auch HSC-Trainer Polomka war "stolz auf meine Mannschaft". Hier gibt's alle Stimmen zum Spiel!

Sportbuzzer-Cup-Siegereherung: Arminia holt den Pokal

Der Liveticker zum Nachlesen:

Für Euch im Stadion: Paul Berten, Stephan Hartung, Maike Lobback und Sascha Priesemann

Alle Texte, Fotos und Videos findet Ihr auf unserer Themenseite zum Sportbuzzer-Cup 2017.