20. September 2019 / 11:58 Uhr

Findet der MTV Dänischenhagen zurück in die Spur?

Findet der MTV Dänischenhagen zurück in die Spur?

Reinhard Gusner
Kieler Nachrichten
Geht es nach Trainer Frank Knocke sollen beim MTVD Leistung und Ergebnis gegen Türkspor II wieder stimmen.
Geht es nach Trainer Frank Knocke sollen beim MTVD Leistung und Ergebnis gegen Türkspor II wieder stimmen. © Reinhard Gusner
Anzeige

Findet der MTV Dänischenhagen in der Fußball-Verbandsliga Ost nach zwei Niederlagen hintereinander wieder in die Erfolgsspur? Diese Frage muss das Team von MTV-Trainer Frank Knocke im Heimspiel gegen Inter Türkspor II (Sonnabend, 13 Uhr) beantworten. Der 1. FC Schinkel muss nach vier sieglosen Spielen in der Tabelle den Blick nach unten richten und tritt beim souveränen Spitzenreiter FC Kilia Kiel (Sbd., 16 Uhr) als krasser Außenseiter an.

Anzeige
Anzeige

Damit die Dänischenhagener Spieler an der Hochzeitsfeier ihres früheren Mittelfeldmotors Christian Werner teilnehmen können, beginnt das Spiel gegen die Oberliga-Reserve von Inter Türkspor am Sonnabend bereits um 13 Uhr. „Im letzten Heimspiel gegen den TSV Plön haben wir nicht geliefert, in Preetz stimmte für uns das Ergebnis nicht. Also müssen wir es jetzt besser machen“, lautet die Vorgabe von MTV-Coach Frank Knocke. Er hat Respekt vor den Kielern („Inter hat Qualität“), unterschätzt sie demnach nicht, will den Gegner dennoch aber unter Druck setzen, zu Fehlern zwingen und auf Erfolgskurs gehen. Die angespannte Personalsituation der letzten Wochen löst sich etwas auf: „Wir haben wieder einige Spieler dabei, die uns gefehlt haben“, ergeben sich für Frank Knocke Alternativen.

Schinkel versiebte unnötig sein Heimspiel beim 0:2 gegen Flintbek und hat sich in der Tabelle in bedrohliche Nähe der Abstiegszone gebracht. FC-Coach Volkmar Meyer sieht sein Team gegen den Tabellenführer nicht unter Zugzwang: „Kilia ist mit seiner Qualität und als selbst erklärter Aufsteiger klarer Favorit.“ Dennoch fahren die Schinkeler nicht nach Kiel, um nur respektvoll die Punkte abzuliefern. Kilias Trainer Steve Frank hat als Beobachter des Spiels gegen Flintbek aufmerksam registriert, wo die Schinkeler ihre Stärken haben. Aber auch die Schwächen, die Meyer abgestellt sehen will: „Entscheidend wird immer auch sein, dass wir diszipliniert stehen. Und vielleicht auch mal etwas Glück haben.“

Stimmt ab! Wer macht das Rennen in der Fußball-Verbandsliga Ost?

Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Fotos zum Verbandsligaspiel des 1. FC Schinkel gegen Aufsteiger TSV Flintbek:

Gemeinsam brachten Bennet Szellas und Moritz Hübner den 1.FC Schinkel mit Ricardo Bock (v.li.) zu Fall. Zur Galerie
Gemeinsam brachten Bennet Szellas und Moritz Hübner den 1.FC Schinkel mit Ricardo Bock (v.li.) zu Fall. ©

Mehr anzeigen