12. Januar 2022 / 21:27 Uhr

Finn Berk verlässt Babelsberg 03 und wechselt innerhalb der Regionalliga Nordost

Finn Berk verlässt Babelsberg 03 und wechselt innerhalb der Regionalliga Nordost

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Finn Berk (SVB),, SV Babelsberg 03 -  Tasmania Berlin, Fußball, Regionalliga Nordost, Saison 2021/2022, Potsdam, 03.12.2021, Foto: Jan Kuppert
Stand für Nulldrei insgesamt in sieben Regionalligaspielen auf dem Platz und wechselt jetzt nach Fürstenwalde: Finn Berk. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Der 21 Jahre alte Defensivspieler aus den Niederlanden verlässt den SV Babelsberg 03 nach nur wenigen Monaten und schließt sich dem FSV Union Fürstenwalde an.

Wechsel innerhalb der Fußball-Regionalliga Nordost: Finn Berk, der erst Ende August 2021 vom Oberligisten Greifswalder FC zum SV Babelsberg 03 gewechselt war, verlässt die Kiezkicker nach nur wenigen Monaten und schließt sich dem stark abstiegsbedrohten FSV Union Fürstenwalde an. Das vermeldete der FSV am Mittwochabend auf seiner Homepage.

Anzeige

"Wir haben Finn in den letzten fünf Spielen, die er in Babelsberg gemacht hat, beobachtet und sind davon überzeugt, dass er unsere Abwehr stabilisieren wird“, wird Frank Bellach, Sportlicher Leiter des FSV Union Fürstenwalde, auf der vereinseigenen Homepage zitiert. Der 21 Jahre alte Niederländer Berk kam bei Nulldrei unter Cheftrainer Jörg Buder lange nicht über die Rolle des Reservisten hinaus.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Winter-Transfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Insgesamt kam er beim SVB in sieben Regionalligaspielen zum Einsatz und absolvierte dabei die letzten drei Spiele des Jahres 2021, als bei Nulldrei zahlreiche Spieler verletzungs- oder coronabedingt ausfielen, über die volle Distanz. Unter dem belgischen Trainer Kenny Verhoene soll Berk in Fürstenwalde helfen, die Defensive des Tabellenvorletzten zu stabilisieren und die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.