15. Februar 2022 / 13:21 Uhr

Fix: Nationaltorhüterin Merle Frohms kehrt nach Wolfsburg zurück!

Fix: Nationaltorhüterin Merle Frohms kehrt nach Wolfsburg zurück!

Andreas Pahlmann und Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Zurück zum VfL Wolfsburg: Merle Frohms.
Zurück zum VfL Wolfsburg: Merle Frohms. © IMAGO / Fotografie73
Anzeige

Nationaltorhüterin Merle Frohms kehrt zum VfL Wolfsburg zurück. Die 27-Jährige wird bei ihrem Ex-Klub Nachfolgerin von Almuth Schult, die den Verein nach der Saison verlässt.

Rückkehr perfekt: Merle Frohms spielt wieder für den VfL Wolfsburg! Die Torfrau, die bei Eintacht Frankfurt noch bis 2023 unter Vertrag stand, macht von ihrer Ausstiegsklausel Gebrauch. Beim Vizemeister unterschreibt Frohms einen Vertrag bis 2025 und wird Torfrau Almuth Schult als Nummer 1 beerben. Die Zwillings-Mama hatte Ende Januar ihren Abschied zum Saisonende verkünden lassen und eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Mit der Verpflichtung von Frohms haben die Niedersächsinnen wieder langfristige Planungssicherheit zwischen den Pfosten.

Anzeige

Für Frohms schließt sich damit ein Kreis, denn es ist bereits ihr zweiter Anlauf in der Autostadt. Die in Celle (rund 55 Kilometer von Wolfsburg entfernt) geborene Torfrau spielte schon von 2011 bis 2018 im Wolfsburger Trikot und kam für die zweite sowie Profi-Mannschaft in der Zeit auf insgesamt 64 Einsätze. Weil es damals an Schult kein Vorbeikommen gab, wechselte Frohms nach Freiburg und machte dort mit starken Auftritten auf sich aufmerksam. 2020 zog es die 27-Jährige dann weiter zur frisch fusionierten Eintracht aus Frankfurt, wo sie sich zu einer Weltklasse-Torfrau entwickelte und auch in der Nationalmannschaft zur Nummer 1 reifte.

Mehr zu den VfL-Frauen

Dass Frohms Ambitionen hat, regelmäßig international zu spielen, ist kein Geheimnis. Mit den Frankfurterinnen steht sie derzeit auf dem vierten Tabellenplatz, die ersten Drei qualifizieren sich für die Königsklasse. Ende Januar hatte der SPORTBUZZER über eine mögliche Rückkehr nach Wolfsburg berichtet, eine Transferbestätigung beider Klubs wird im Laufe des Dienstags erwartet.

Gemeinsam mit Lisa Weiß und Katarzyna Kiedrzynek soll Frohms künftig das Torhüterinnen-Trio bilden. Weiß hat noch einen Vertrag bis 2023, wurde im September 2021 als Ersatztorfrau verpflichtet und füllte diese Rolle bisher stark aus. Auch die polnische Nationaltorhüterin Kiedrzynek, die damals als Reaktion auf Schults Schwangerschaft geholt wurde, hat noch ein bis 2023 gültiges Arbeitspapier in der Autostadt, ein vorzeitiger Abschied ist jedoch denkbar.

Anzeige

Frohms ist der zweite Neuzugang für die kommende Saison, am Montag gab der VfL bereits die Verpflichtung von Hoffenheim-Juwel Jule Brand bekannt. Mit Frohms und Brand landete der Vizemeister zwei Hammer-Transfers, beide Nationalspielerinnen zählen weltweit zu den Besten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.