18. August 2020 / 14:15 Uhr

Fix: VfL-Talent May wechselt zu Eintracht Braunschweig

Fix: VfL-Talent May wechselt zu Eintracht Braunschweig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Morten Rüdiger gegen Iba May.
Wechselt vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Braunschweig: Iba May (l.). © Agentur 54°
Anzeige

Jetzt ist es fix: U23-Talent Iba May wechselt von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg zu Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Das gaben die Klubs nun bekannt.

Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: U23-Talent Iba May verlässt Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg zum Lokalrivalen Eintracht Braunschweig. Beim Zweitliga-Aufsteiger unterschrieb der Mittelfeldmann einen Zweijahres-Vertrag und wird künftig die Rückennummer 8 tragen. Der 22-Jährige hat bereits das Training mit dem Team aufgenommen, er reiste ins Trainingslager der Löwen ins Münsterland.

Anzeige
Der VfL Wolfsburg bestreitet sein erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung 2020/21 gegen den Zweitliga-Nachbarn Eintracht Braunschweig Zur Galerie
Der VfL Wolfsburg bestreitet sein erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung 2020/21 gegen den Zweitliga-Nachbarn Eintracht Braunschweig ©

"Ich freue mich, bei der Eintracht zu sein. Ich habe mich dazu entschlossen zu den Löwen zu wechseln, weil die Rahmenbedingungen passen", wird May auf der Eintracht-Homepage zitiert. Und er hat sich mit seinem neuen Klub einiges vorgenommen: "Ich möchte mich weiterentwickeln und der beste und nächstmögliche Schritt dafür ist die 2. Bundesliga. Das Konzept, das besonders junge Spieler fördert, war für mich ohne Zweifel ein Grund, nach Braunschweig zu kommen." Für diesen Schritt habe er sich "viel Zeit gelassen, weil ich mir absolut sicher sein wollte, die richtige Entscheidung zu treffen. Bei der Eintracht habe ich das Gefühl, dass ich hier genau richtig bin und alles passt."

Mehr zum VfL Wolfsburg

May gehörte vor und nach der Corona-Pause der vergangenen Saison vorübergehend zum Wolfsburger Bundesliga-Kader des VfL, saß sechsmal dort auf der Bank, blieb aber ohne Einsatz. Seit 2013 spielt er bereits für die Wolfsburger Nachwuchsteams, bis zur C-Jugend kickte er bei TeBe. In der U17 und der U19 des VfL gehörte er zum Stammpersonal, in der vergangenen Saison musste er sich nach einer Fußverletzung erst wieder ins Team der U23 kämpfen, kam erst im Oktober zu seinem ersten Regionalliga-Einsatz. Nun geht's für ihn in Braunschweig weiter, wo er unter anderem mit Robin Ziegele auf einige andere Ex-Wolfsburger trifft.


"Ein sehr robuster und zweikampfstarker Spieler"

Über die Verpflichtung des Mittelfeldmanns freut sich auch die Eintracht. "Iba ist ein sehr robuster und zweikampfstarker Spieler, der im Mittelfeld auf mehreren Positionen einsetzbar ist", sagte Sportdirektor Peter Vollmann. "Mit seinen 22 Jahren haben wir einen weiteren jungen Spieler an uns binden können, der die Voraussetzung mitbringt, sich schnell in der 2. Bundesliga zurechtzufinden."