30. März 2021 / 12:21 Uhr

FK-Chef Michael Reichert: "Die Pokalspiele waren die Highlights"

FK-Chef Michael Reichert: "Die Pokalspiele waren die Highlights"

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Michael Reichert
FK-Vorsitzender Michael Reichert hofft nach dem Saisonabbruch, dass wie in der Vorsaison der Kreispokal doch noch sportlich zu Ende gebracht werden kann. © Christoph Brandhorst
Anzeige

Der Vorsitzende des Fußballkreises Oberhavel/Barnim spricht im Interview über den Saisonabbruch, die mögliche Beendigung des Kreispokals sowie die nun anstehenden Aufgaben des Verbandes.

Sind Sie als Vorsitzender des Fußballkreises Oberhavel/Barnim erleichtert, dass nun eine Entscheidung hinsichtlich des Saisonabbruchs getroffen wurde?

Anzeige

Michael Reichert: Na klar. Jetzt wissen alle Bescheid. Sowohl die Verbände als auch unsere Vereine. Jeder hat nun etwas Planungssicherheit und kann sich auf die neue Saison konzentrieren. Es ist ja eine ganz andere Situation, wenn man aus einer normalen Sommerpause kommt oder so wie jetzt aus einem monatelangen Stillstand. Da darf man auch die Gesundheit der Spieler nicht vergessen.

Die Meisterschaftssaison 2020/21 ist somit endgültig vorbei. Die Entscheidung im Kreispokal ist dagegen noch offen. Anders als im Fußballkreis Havelland hat sich Oberhavel/Barnim entschlossen, den Cupwettbewerb auszutragen, und hält auch nach dem Saisonabbruch daran fest. Warum?

Weil wir mit diesem Wettbewerb im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht haben. Die Pokalspiele waren dann nach dem damaligen Saisonabbruch die Highlights. Ich hoffe, dass wir das auch in diesem Jahr wieder schaffen zu organisieren und, dass das möglich ist. Da müssen wir bis zum 1. August einen Sieger an den Fußball-Landesverband melden. Diesen Zeitraum reizen wir aus. Zumal die K.o.-Duelle im Pokal auch Einnahmen für die Vereine bringen, da die Zuschauer an diesen Partien sehr interessiert sind, wie man im Vorjahr sehen konnte

Mehr zum Thema

Wie sieht nun die Arbeit des Fußballkreises aus?

Es gilt jetzt, die ersten Weichen für die nächste Saison zu stellen. Da bereiten wir derzeit das neue Ansetzungsheft vor. Der Spielausschuss unseres Verbandes beschäftigt sich derzeit mit dem Rahmenterminkalender, den wir in zwei bis drei Wochen vorstellen wollen. Nach den Mannschaftsmeldungen bis zum 1. Juni wollen wir dann die Staffeln präsentieren, die aber im Wesentlichen bestehen bleiben, da es ja keine Auf- und Absteiger gibt.