12. Oktober 2021 / 23:13 Uhr

Nach Flaschenwürfen auf Lewandowski & Co.: WM-Quali-Spiel in Albanien musste unterbrochen werden

Nach Flaschenwürfen auf Lewandowski & Co.: WM-Quali-Spiel in Albanien musste unterbrochen werden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In Albanien flogen nach dem Treffer für Polen Flaschen auf die polnischen Spieler. 
In Albanien flogen nach dem Treffer für Polen Flaschen auf die polnischen Spieler.  © imago images/Newspix
Anzeige

Weil Fans in Albanien nach einem Treffer der polnischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation die Spieler mit Flaschen bewarfen, musste die Partie unterbrochen werden. Nach 20 Minuten kamen Robert Lewandowski & Co. dann wieder auf den Platz und brachten die 1:0-Führung über die Zeit. 

Nach Flaschenwürfen auf die polnischen Nationalspieler ist das WM-Qualifikationsspiel der Mannschaft in Albanien kurzzeitig unterbrochen worden. Nach dem Treffer zum 1:0 für die Mannschaft von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski durch Karol Swiderski (77. Minute) flogen von den Tribünen Plastikflaschen in Richtung der jubelnden polnischen Spieler.

Anzeige

Die Polen und ihr Coach Paulo Sousa beschwerten sich lautstark beim Referee. Laut Nachrichtenagentur AP rief ein polnischer Offizieller die Spieler dazu auf, den Platz zu verlassen. Beide Teams verschwanden dann in den Kabinen und der französische Schiedsrichter Clement Turpin unterbrach die Partie.

Nach einer gut 20-minuten Pause konnte das Match fortgesetzt werden. Der Stadionsprecher wies die Zuschauer laut AP darauf hin, dass das Spiel bei weiteren Vorfällen abgebrochen und gegen Albanien gewertet werden könnte. Polen brachte den Sieg nach Unterbrechung über die Zeit. Durch den Sieg zog das Lewandowski-Team an Albanien in der Tabelle vorbei und liegt jetzt auf Platz zwei, drei Punkte hinter Tabellenführer England und zwei vor Albanien.