08. Februar 2021 / 18:27 Uhr

FLB veröffentlicht Rahmenterminplan: Die Termine für die Saison 2021/22 stehen fest

FLB veröffentlicht Rahmenterminplan: Die Termine für die Saison 2021/22 stehen fest

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Der Fußball-Landesverband Brandendenburg (FLB) gibt Hinweise im Umgang mit dem Coronavirus.
Der Fußball-Landesverband Brandendenburg (FLB) gibt Hinweise im Umgang mit dem Coronavirus. © Jan Kuppert
Anzeige

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) hat am Montagabend den Rahmenterminplan für die kommende Saison veröffentlicht. Die neue Saison soll am Wochenende des 14. Augusts starten, eine Woche vorher findet die erste Landespokal-Runde statt.

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) hat am Montagabend den Rahmenterminplan für die Saison 2021/22 veröffentlicht. Demnach beginnt die neue Saison am Wochenende des 14. Augusts, eine Woche zuvor steht die erste Runde im AOK-Landespokal an. "Die Erstellung des Rahmenterminplans erfolgte dabei unter der aktuellen Zielsetzung, die unterbrochene Saison 2020/21 sportlich zu beenden (einfache Runde) und eine Wertung entsprechend der verabschiedeten Auf- und Abstiegsregelung vorzunehmen", hieß es in der Mitteilung des Verbands.

Anzeige

Im Rahmenterminplan ist dabei sowohl eine Saison mit einer 16er und mit einer 18er Staffel hinterlegt. Dieser könnte zur Anwendung kommen, wenn die Brandenburgliga durch vermehrte Abstiege aus den beiden NOFV-Oberligen aufgestockt werden müsste. Auch der Rahmenterminplan des Nordostdeutschen Fußball-Verbands (NOFV) für die Regionalliga und die beiden Oberligen ist im FLB-Rahmenterminplan vermerkt. Der letzte Spieltag vor der Winterpause soll am 11. Dezember (16er-Staffel) bzw. am 18. Dezember (18er-Staffel) stattfinden, die Pause endet am 19. Februar 2022. Letzter Spieltag ist am 18. Juni 2022 (16er) bzw. 25. Juni 2022.

Download Der Rahmenterminplan des FLB für die Saison 2021/22

„Der Spielausschuss hat sich bewusst für eine Veröffentlichung des Rahmenterminplans zum jetzigen Zeitpunkt entschieden, um allen Vereinen eine größtmögliche Planungssicherheit in Vorbereitung der neuen Saison zu geben. Allerdings weiß der Spielausschuss um die dynamische Entwicklung während der Corona-Pandemie und beobachtet die Entwicklung und Auswirkungen fortlaufend“, sagte der Vorsitzende des Spielausschusses, Wilfried Riemer.


„Änderungen beziehungsweise Anpassungen im Rahmenterminplan für die kommende Saison können bei Notwendigkeit noch vorgenommen werden“, ergänzt er mit Blick auf die unklare Lage. Bezugnehmend auf den aktuellen Sachstand zur Fortsetzung der Saison 2020/21 erläutert Wilfried Riemer: „An den Rahmenbedingungen hat sich seit unserer Information an die Vereine vom 15. Januar 2021 nichts geändert. Wir sind weiter von behördlichen Vorgaben und der Freigabe für den Trainings- und Wettkampfbetrieb abhängig.“