14. September 2020 / 21:15 Uhr

Flens-Cup: TSV Berkenthin empfängt Eichholzer SV

Flens-Cup: TSV Berkenthin empfängt Eichholzer SV

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Kann der TSV Berkenthin gegen den Eichholzer SV für eine Überraschung sorgen?
Kann der TSV Berkenthin gegen den Eichholzer SV für eine Überraschung sorgen? © Volker A. Giering
Anzeige

Den Kreisliga-Aufsteiger plagen derzeit allerdings Personalprobleme.

Anzeige

Am Dienstag (15. September) steht die nächste Partie im Wettbewerb Flens-Cup „Meister der Meister“ an. Der TSV Berkenthin (Kreisliga-Aufsteiger) empfängt den Eichholzer SV (Landesliga-Aufsteiger). Anstoß auf Kunstrasen ist um 19.30 Uhr im Stadion an der Bahnhofstraße. 150 Zuschauer sind zugelassen.

Mirko Trautmann fehlt dem TSV Berkenthin - kann Thies Früchting spielen?

Für Berkenthins Trainer Bernd Trautmann sind die Rollen klar verteilt. „Eichholz ist haushoher Favorit. Wir haben nichts zu verlieren und wollen versuchen, die nicht vorhandene Chance zu nutzen“, sagt er angesichts großer Personalsorgen. So fallen mit Sohn Mirko Trautmann (Knieprobleme), Alex Urban (Knöchelverletzung) und Toni Urban (Oberschenkelreizung) gleich drei wichtige Routiniers aus. Bei Thies Früchting (Entzündung im Lendenwirbelbereich) hoffen die Lauenburger auf einen Einsatz. „Der Ausfall solch erfahrener Spieler hat sich schon beim 0:4 im Kreispokal gegen Elmenhorst bemerkbar gemacht“, erzählt Trautmann und hofft, dass die jungen Spieler langsam heranwachsen.

Mehr News aus der LN-Region

Fokus erst einmal auf der Abwehrarbeit

Die Eichholzer haben ihr letztes (Test-)Spiel am 6. September bestritten, als die Elf der Trainer Sebastian Wenchel und Hanifi Demir mit 1:5 bei Oberligist Oldenburger SV klar den Kürzeren zog. „Wichtig ist, dass wir zunächst in der Defensive gut stehen“, sagt Trautmann, „um dann möglichst Nadelstiche setzen zu können.“