07. November 2019 / 18:45 Uhr

Flens-Oberliga: 1. FC Phönix Lübeck empfängt den PSV Neumünster

Flens-Oberliga: 1. FC Phönix Lübeck empfängt den PSV Neumünster

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Gegen den VfB Lübeck II konnten die Adlerträger erst spät den Ausgleich bejubeln.
Gegen den VfB Lübeck II konnten die Adlerträger erst spät den Ausgleich bejubeln. © Agentur 54°
Anzeige

Der Trainerwechsel bei Neumünster zeigt Wirkung - zwei Siege in zwei Spielen 

Anzeige
Anzeige

Zum Rückrundenstart der Flens-Oberliga empfängt der seit acht Spielen ungeschlagene Tabellenzweite und Titelkandidat 1. FC Phönix Lübeck am Sonnabend den Tabellenelften PSV Neumünster (Flugplatz-Stadion, 14 Uhr), der sich unter Neu-Trainer Sven Boy im Aufwind befindet.

Mehr anzeigen

Boy, Safadi und Salomon kennen sich aus früheren Zeiten

Es ist das Wiedersehen alter Bekannter. Boy gehörte einst für ein Jahr zum Trainerteam bei Ex-Oberligist NTSV Strand 08 – unter dem heutigen Phönix-Trainer Daniel Safadi und Sportchef Frank Salomon. „Wir pflegen ein gutes Verhältnis“, sagt Salomon über den 42-jährigen Ex-Profi, der von 2003 bis 2004 beim VfB Lübeck gespielt und Mitte Oktober den glücklosen Thomas Möller abgelöst hat. Obwohl sich die Neumünsteraner vor der Saison mit mehreren oberliga- und regionalligaerfahrenen Spielern prominent verstärkt hatten, blieb der sportliche Erfolg aus. Möller zog schließlich die Reißleine und bot seinen freiwilligen Rücktritt an.

Mehr aus der Flens-Oberliga

Bei Neumünster geht es wieder bergauf

Unter Boy zeigte die Leistungskurve der PSV-Kicker zuletzt zwei Siegen in zwei Spielen (3:1 gegen Inter Türkspor Kiel und 2:1 beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm) nach oben. „Sie haben Selbstvertrauen tanken können“, betont Salomon. Falls der Rasen nicht bespielbar sein sollte, wollen die „Adlerträger“ auf Kunstrasen ausweichen. Der Sportchef ist aber guter Dinge, dass die drei Punkte an der Travemünder Allee bleiben. „Man hat im Pokal gesehen, wenn wir den Ball zum Laufen bringen, sind wir schwer zu stoppen“, sagt Salomon, der auf einen Einsatz von Alex Hammerschmidt (dicker Fuß) und Fares Hadj (Kniebeschwerden) hofft. Beide hatten sich im Kreispokal verletzt. Marcello Meyer (Muskelverletzung) und Kapitän Jan-André Sievers (Grippe) wurden erst gar nicht eingesetzt.

Das Hinspiel war deutlich

Das Hinspiel gewannen die Lübecker deutlich mit 5:0. Die erste halbe Stunde haben die Neumünster gut mitgespielt, danach brachen sie komplett ein.

Tipp-Duell, 16. Woche

Oberliga: VfB Lübeck II – Husumer SV II (Sa., 14 Uhr). Florian Petzold tippt 2:1, Tim Kathmann tippt 3:1. Zur Galerie
Oberliga: VfB Lübeck II – Husumer SV II (Sa., 14 Uhr). Florian Petzold tippt 2:1, Tim Kathmann tippt 3:1. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN