24. November 2019 / 20:17 Uhr

Flens-Oberliga: SV Eichede bestätigt Aufwärtstrend gegen die Husumer SV

Flens-Oberliga: SV Eichede bestätigt Aufwärtstrend gegen die Husumer SV

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Eichede Torjubel um Nico Hasselbusch und Torge Maltzahn.
Eichede Torjubel um Nico Hasselbusch und Torge Maltzahn. © Agentur 54°
Anzeige

Denny Skwierczynski sieht eine deutliche Entwicklung bei seiner Mannschaft, die nach Rückschlägen vor einiger Zeit noch zerbrochen wäre.

„Wir wollen unseren Aufwärtstrend bestätigen“, sagte Denny Skwierczynski, Trainer von Oberligist SV Eichede, vor dem letzten Heimspiel des Jahres gegen die Husumer SV. Seine junge Elf ließ Taten folgen und feierte einen 6:2-Sieg – der zweithöchste in dieser Saison.

Anzeige

Skwierczynski sieht deutliche Entwicklung

Der Trend bei den „Bravehearts“ stimmt. Kapitän Sascha Steinfeldt & Co. holten den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen. In der Vorwoche hatte man dem Topfavoriten 1. FC Phönix Lübeck beim leistungsgerechten 1:1 die Stirn geboten. „Das ist ein Entwicklungsprozess. Wir sind reifer und stabiler geworden. Auch in schwierigeren Situationen“, erklärte Skwierczynski. „So lassen wir uns von einem Gegentor nicht beeindrucken oder nicht von anderen Dingen wie etwa Diskussionen mit dem Schiedsrichter oder der gegnerische Ersatzbank nicht ablenken.“

Stöver muss verletzt raus

Gutes Beispiel war der frühe 0:1-Rückstand durch den Husumer Offensivspieler Sebastian Kiesbye (10.), den danach der formstarke Stürmer Ugur Dagli (21.), Jonathan Stöver (42.) und der aufgerückte Verteidiger Gerrit Schubring (40. +2) in einen verdienten 3:1-Pausenstand drehten. Wermutstropfen war das verletzungsbedingte Aus von Stöver (Bänderverletzung), der bei einem Zweikampf umgeknickt war. „Mein Knöchel ist ganz schön dick und tut weh“, sagte „Bobby“ später. Auch vom zweiten Treffer von Kiesbye (50.) ließen sich die Stormarner nicht verunsichern. Zu Saisonbeginn hätten sie die Partie wohl noch aus der Hand geben. „Wir haben die richtige Antwort gegeben und weiter Druck gemacht“, freute sich Skwierczynski. Den Kantersieg schossen schließlich Niko Hasselbusch (71.), erneut Dagli (76.) und der für Stöver eingewechselte Peer-Maurice Ehlers (88.) heraus.

Mehr vom SV Eichede

Ostermann und Dagli erhalten Sonderlob

„Wir haben uns viele Möglichkeiten herausgespielt und hätten noch mehr Tore machen können. Das war ein klarer Sieg. Wir sind zufrieden. Zumal Husum schon andere Teams vor Probleme gestellt hat“, resümierte Skwierczynski und lobte Angreifer Dagli und Defensivspieler Hendrik Ostermann. „Hendrik gibt der Mannschaft eine gewisse Ruhe, auch wenn er kein lautstarker Typ auf dem Platz ist. Er hilft seinen Mitspielern und besticht durch Leistungen.“ Beide haben einen maßgeblichen Anteil am jüngsten Aufwärtstrend. Während Dagli seine persönliche Ausbeute mit dem Doppelpack auf 13 Saisontreffer ausbaute, sorgt der 30-jährige Ex-Flensburger, der seit dem 9. Oktober beim Dorfklub kickt, für zusätzliche Stabilität in der Defensive.

Anzeige

PSV Neumünster wartet vor der Winterpause

„Wir sind schwer ins Spiel reingekommen. Die ersten 15 Minuten haben wie nicht gut gegen den Ball gearbeitet, waren nicht aggressiv genug und sind teilweise zu spät in die Zweikämpfe gekommen. Nach dem 1:1 hatten wir das Spiel aber unter Kontrolle“, befand Dagli und ergänzte: „In der zweiten Halbzeit haben wir früh das Gegentor bekommen und auch danach etwas gewackelt. Aber nach dem 4:2 hatten wie Sicherheit wieder und haben auch am Ende verdient gewonnen.“ Das letzte Spiel vor der Winterpause führt die „Bravehearts“ am kommenden Sonnabend zum Tabellenzehnten PSV Neumünster (14 Uhr).

SV Eichede siegt gegen Eutin 08. 21.09.2019

Marcel Gevert rettet mehrfach gegen die Eutiner und hielt damit den Sieg fest. Zur Galerie
Marcel Gevert rettet mehrfach gegen die Eutiner und hielt damit den Sieg fest. ©

SV Eichede: Gevert – Newrzella, Schubring, Ostermann – Maltzahn, Brügmann – Heskamp (79. Czeschel), Stöver (45. Ehlers), Steinfeldt – Hasselbusch, Dagli (76. Richter).

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.