19. Januar 2021 / 11:13 Uhr

flippo Baskets BG 74 Göttingen empfangen Spitzenreiter Keltern

flippo Baskets BG 74 Göttingen empfangen Spitzenreiter Keltern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kapitänin Jennifer Crowder (r.) und die flippo Baskets BG 74 empfangen Keltern.
Kapitänin Jennifer Crowder (r.) und die flippo Baskets BG 74 empfangen Keltern. © Swen Pförtner
Anzeige

Den Tabellenführer der Damenbasketball-Bundesliga haben die flippo Baskets BG 74 am Mittwoch um 19 Uhr zu Gast: Gegen die Rutronik Stars Keltern wollen die Göttingerinnen besser aussehen als im Hinspiel.

Anzeige

Es geht Schlag auf Schlag für die Bundesliga-Basketballerinnen der flippo Baskets BG 74: Bereits am Mittwoch um 19 Uhr empfangen die Göttingerinnen in der FKG-Halle, in der coronabedingt keine Zuschauer zugelassen sind, den Tabellenführer Rutronik Stars Keltern. Dabei treffen die neben Wasserburg zuletzt erfolgreichsten Mannschaften der DBBL aufeinander.

Anzeige

Vier Siege in Folge feierte das Team von Headcoach Goran Lojo zuletzt – ebenso viele hat Wasserburg für sich entscheiden. Der TSV verlor zuletzt im Dezember gegen Keltern, ist allerdings zwei Spiele im Rückstand. Deshalb führen die Rutronik Stars die Tabelle bei einer Niederlage momentan mit 24 Punkten recht souverän an. Die flippo Baskets rangieren mit zwölf Zählern auf Rang sechs.

Das Team aus der Nähe von Pforzheim ist international besetzt und verfügt über keine einzige deutsche Akteurin. Dabei stellt sich der Kader ausgeglichen dar – selbst die Leistungsträgerinnen sind im Schnitt nicht viel mehr als 20 Minuten auf dem Court.

Beste Schützin des kommenden Gegners ist Krystal Vaughn mit 10,7 Punkten pro Partie. Das US-Girl wurde zuletzt allerdings von Gäste-Headcoach Christian Hergenröther wegen leichter Blessuren geschont. Ebenfalls stark agieren die Kroatin Andrijana Cvitkovic mit 10,5 Zählern und die Belgierin Emanuella Mayombo (9,1) auf Rang zwei und drei der teaminternen Scorer-Liste. Doch damit nicht genug: Die US-Girls Tayler Mingo (8,5) und Jasmin Thomas (8,4) können in jedem Match zum spielentscheidenden Faktor werden.


Hinspiel in Keltern ging deutlich verloren

Von der Stärke des Gegners haben die flippo Baskets in der laufenden Saison bereits einen Eindruck erhalten, als sie das Hinspiel in Keltern relativ deutlich mit 67:107 verloren. Allerdings war das Lojo-Team ersatzgeschwächt angetreten. Das Pokalspiel in der heimischen FKG-Halle gestalteten Kapitänin Jennifer Crowder & Co. beim 61:73 dagegen lange Zeit relativ ausgeglichen.

Der Tabellenführer wirkte in der jüngeren Vergangenheit nicht immer souverän: Zwar gelang am Wochenende ein 92:65-Erfolg gegen Heidelberg, zuvor war es demgegenüber gegen die GISA Lions SV Halle (66:62) und im Pokal gegen Zweitligist Rheinland Lions (69:63) relativ knapp.

Headcoach Goran Lojo und seine Schützlinge gehen die kommende Aufgabe relativ entspannt an. „Wir müssen gegen ein Spitzenteam wie Keltern nicht gewinnen. Für uns sind andere Partien viel wichtiger“, sagt Lojo. Dennoch wünscht er sich, dass sein Team erneut die Einstellung wie im Schlussviertel gegen Halle zeigt, als ein 30:9-Lauf den letztlich deutlich 74:59-Sieg und damit Rang sechs sicherte.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Beste Schützin der flippo Baskets ist aktuell Samantha Roscoe mit 14,6 Punkten pro Spiel. Gleich vier weitere Akteurinnen punkten regelmäßig zweistellig: Jennifer Crowder (14,0), Ruzica Dzankic (11,9), Ivana Blazevic (11,0) und Riley Lupfer (10,2) – ein gutes Omen für die Auseinandersetzung mit dem Top-Team der Liga.

Von Eduard Warda / r