12. Februar 2021 / 17:24 Uhr

flippo Baskets BG 74 Göttingen empfangen BC Pharmaserv Marburg

flippo Baskets BG 74 Göttingen empfangen BC Pharmaserv Marburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
flippo Baskets-Kapitänin Jennifer Crowder im Spiel gegen Nördlingen beim Wurf.
flippo Baskets-Kapitänin Jennifer Crowder im Spiel gegen Nördlingen beim Wurf. © Swen Pförtner
Anzeige

Den dritten Sieg in Folge wollen die flippo Baskets BG 74 Göttingen im Heimspiel gegen den BC Pharmaserv Marburg landen. Tipoff der Partie in der FKG-Halle ist am Sonntag um 16 Uhr.

Anzeige

Nach dem letztlich souveränen 76:63-Erfolg am Mittwoch gegen Nördlingen wollen die flippo Baskets BG 74 ihre gute Position im Kampf um die Playoffs absichern. Am Sonntag wartet allerdings ein schwerer Brocken auf den aktuellen Tabellensechsten der Damenbasketball-Bundesliga: Um 16 Uhr gastiert der BC Pharmaserv Marburg in der FKG-Halle – für die Göttingerinnen steht somit ein direktes Duell im Kampf um die Meisterrunde an.

Anzeige

Sieben Punkte trennten am Freitag die beiden Kontrahenten – am Freitagabend stand für Marburg noch ein Nachholspiel gegen Serienmeister Wasserburg an. Dabei hat das Team von Headcoach Christoph Wysocki eigentlich schon fünf Partien gewonnen. Allerdings wurde ein Match gegen Osnabrück wegen Nichtantretens mit 20:0 für den Gegner und Punktabzug gewertet. Seither hinken die Blue Dolphins immer einen Zähler hinterher.

Ähnlich wie die flippo Baskets hat Marburg in diesem Jahr eine deutlich aufsteigende Form unter Beweis gestellt. Zuletzt unterlag der BC mit nur einem Punkt gegen Spitzenreiter Keltern. Wie in den vergangenen Jahren setzt Marburg auf eine Mischung aus vielen talentierten deutschen Spielerinnen und drei US-amerikanischen Profis. Erfolgreichste Schützin im bisherigen Saisonverlauf ist Aufbauspielerin Alexandra Wilke mit 15,6 Punkten pro Partie, gefolgt von Power-Forward Marie Bertholdt mit 10,3 Zählern. Ein Wiedersehen gibt es gegen Marburg mit Theresa Simon. Die ehemalige BGerin legt für ihren Klub 7,7 Punkte auf.

Auf Seiten der flippo Baskets wird Headcoach Goran Lojo wohl erneut auf Ruzica Dzankic verzichten müssen. Sie befindet sich in Quarantäne, seit es während der EM-Qualifikation einen positiven Corona-Fall im Umfeld der kroatischen Nationalmannschaft gegeben hatte. Am Mittwoch zeigte sich Vertreterin Sandra Azinovic in der Starting Five jedoch bärenstark und steuerte elf Punkte (darunter drei Dreier) zum Erfolg der Göttingerinnen bei. Goran Lojo ist zuversichtlich, auch das nächste Duell mit einem Kontrahenten im Kampf um die Playoffs für sich entscheiden zu können: „Aber alle Spielerinnen werden hart arbeiten müssen.“


Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Bereits am kommenden Mittwoch spielen die flippo Baskets erneut gegen den BC Pharmaserv. Dann steht das in der Hinrunde wegen Corona-Verdachts beim Gegner ausgefallene Match in Marburg an.

Von war / r