01. Juni 2019 / 21:59 Uhr

Flitzerin stört Champions-League-Finale: Klopp reagiert grimmig

Flitzerin stört Champions-League-Finale: Klopp reagiert grimmig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Flitzerin im Champions-League-Finale musste vom Platz geführt werden.
Die Flitzerin im Champions-League-Finale musste vom Platz geführt werden. © imago images / Focus Images
Anzeige

Eine Flitzerin hat das Champions-League-Finale zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool gestört. Die leicht bekleidete Frau musste von Ordnern aus dem Innenraum geführt werden.

Anzeige
Anzeige

Das Champions-League-Finale 2019 hatte nach dem Handspiel von Tottenham-Star Moussa Sissoko, das zum 1:0-Führungstreffer per Elfmeter durch Liverpool-Torjäger Mo Salah führte, noch einen zweiten Aufreger: In der 18. Minute stürmte eine leicht bekleidete Frau den Platz im Madrider Stadion Wanda Metropolitano. Das Spiel, das Liverpool mit 2:0 für sich entscheiden konnte, musste wegen der Flitzerin kurzzeitig unterbrochen werden - was Liverpool-Trainer Jürgen Klopp gar nicht witzig fand.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©
Anzeige

Flitzerin im Champions-League-Finale: Wer ist die leichtbekleidete Dame?

Wer ist die Flitzerin aus dem Champions-League-Finale? Laut ihrem Instagram-Profil heißt die Flitzerin von Madrid Kinsey Wolanski. Mit ihrem Auftritt wollte sie Werbung für eine Sex-Seite im Internet machen.

Die Champions-League-Flitzerin wurde schließlich kurz nach ihrem Sturm auf den Platz von Ordnern vom Spielfeld geführt. Als die Kamera auf Liverpool-Coach Klopp schwenkte, wendete sich der Deutsche von der Szenerie kopfschüttelnd ab - wohl aus Ärger über die Spielunterbrechung.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN