01. Juli 2019 / 08:25 Uhr

Florian Kärger wechselt zu Budissa Bautzen

Florian Kärger wechselt zu Budissa Bautzen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Kärger wechselt vom Liga-Konkurrenten VfL Pirna-Copitz zum Regionalliga-Absteiger aus Bautzen.
Florian Kärger wechselt vom Liga-Konkurrenten VfL Pirna-Copitz zum Regionalliga-Absteiger aus Bautzen. © Torsten Zettl
Anzeige

Viel Bewegung auf dem Landesliga-Transfermarkt: Auch Einheit Kamenz und die BSG Stahl Riesa verstärken sich für die kommende Spielzeit.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Am 10. August steht die erste Runde um den sächsischen Fußball-Landespokal an, eine Woche später startet die Landesliga in die Saison 2019/20. Am 16. August soll das Eröffnungsspiel in Niesky angepfiffen werden. Ein Wunschgegner der Eintracht ist sicher Regionalliga-Absteiger Budissa Bautzen.

In der Spreestadt wird aktuell gerade eine neue Mannschaft aufgebaut. Abwehrchef Pavel Patka bleibt, wie von Trainer Thomas Hentschel erhofft, bei Budissa. Seit 2013 steht der 32 alte Tscheche in Bautzen unter Vertrag. Mit dem 22 Jahre alten Stürmer Florian Kärger kommt zudem ein torgefährlicher Stürmer. Der gebürtige Bautzener kommt vom Liga-Kontrahenten VfL Pirna-Copitz, für den er in den letzten drei Jahren in 80 Punktspielen 28 Treffer erzielte. Ausgebildet wurde Kärger bei Dynamo und bei Borea, spielte zwischenzeitlich beim 1. FC Nürnberg in der Nachwuchsbundesliga.

Mehr aus der Sachsenliga

Neuer Trainer in Riesa

Mittelfeldspieler Jonas Krautschick, dessen Vertrag am Sonntag auslief, wechselt. Der Mittelfeldmann unterschrieb einen Vertrag bei Einheit Kamenz, amtierender Vizemeister und Titelanwärter in der Sachsenliga für das kommende Spieljahr. Krautschick erlernte das Fußballspielen bei der SG Nebelschütz, spielte im Nachwuchsbereich bei Budissa und bei Dynamo. Im Männerbereich stieg er mit dem FC Oberlausitz aus der Oberliga in die Regionalliga auf. Krautschick wohnt in Nebelschütz und beginnt im Herbst ein Studium. Zudem nahmen die Kamenzer den 18-jährigen Offensivspieler Kevin Adamowicz unter Vertrag. Vater Waldemar Adamowicz war als Profi u. a. für den FSV Hoyerswerda, den Chemnitzer FC und Dynamo Dresden aktiv. In der abgelaufenen Saison spielte Kevin Adamowicz als A-Junioren Spieler in der Landesklasse Ost der Männer für Fortuna Trebendorf, markierte in 18 Partien fünf Tore.

Mit einem neuen Trainer startet die BSG Stahl Riesa in die Vorbereitung. Andreas Pach folgt auf Mario Oster, der seinen Vertrag aus beruflichen Gründen nicht verlängert hatte. Der 49-Jährige hatte Stahl 2016 verlassen, anschließend die Regionalliga-Frauen des 1. FFC Fortuna Dresden betreut. Neu im Kader stehen die Mittelfeldspieler Karl-Ludwig Zech (18/SC Borea) und Alexander Pöhler (19/VFC Plauen) sowie der 26 Jahre alte Innenverteidiger Florian Klengel (FV Laubegast), Verteidiger Dennis Scholtissek (20/Großenhainer FV) und Angreifer Alexander Cirpka (19/Großenhainer FV). JS

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt