11. Mai 2022 / 09:43 Uhr

Florian Manstein und Nils Bollesen leiten die Geschicke bei der FT Preetz

Florian Manstein und Nils Bollesen leiten die Geschicke bei der FT Preetz

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Stehen auch in der Saison 2022/23 an der Seitenlinie der FT Preetz: Trainer Florian Manstein (li.) und Co-Trainer Nils Bollesen.
Stehen auch in der Saison 2022/23 an der Seitenlinie der FT Preetz: Trainer Florian Manstein (li.) und Co-Trainer Nils Bollesen. © FT Preetz/hfr
Anzeige

A-Klassist verjüngt seinen Kader mit 16 A-Junioren aus dem eigenen Nachwuchs

Seit einigen Monaten laufen bei der FT Preetz die Planungen für die Saison 2022/2023 auf Hochtouren. Der A-Klassist vermeldet 16 Neuzugänge aus dem eigenen Nachwuchs und verjüngt somit seinen Kader deutlich. "Das Besondere dabei ist, dass alle aus der eigenen A-Jugend kommen und bereits zum Teil seit der G-Jugend zusammenspielen. Gemeinsam mit dem Kern der aktuellen Herrenmannschaft werden wir damit eine sehr junge, motivierte und zielstrebige Mannschaft an den Start schicken", freut sich FT-Coach Florian Manstein, der aktuell mit 16 Treffern die Torjägerliste der A-Klasse NO2 anführt.

Anzeige
Die Neuzugänge der FT Preetz von links nach rechts: Jacob Pelikan, Melvin Abdulai, Jasper Dohm, Max Borowy, Nicklas Bürger, Lukas Ketelsen, Jan Noah Bollesen, Ole Witt, Jannis Matzen, Nils Lange, Jon Warkotsch, Luca Matzen und Jasper Focke. Es fehlen Henrik Harnisch, Kevin Hutsch und Tristan Wiemers.
Die Neuzugänge der FT Preetz von links nach rechts: Jacob Pelikan, Melvin Abdulai, Jasper Dohm, Max Borowy, Nicklas Bürger, Lukas Ketelsen, Jan Noah Bollesen, Ole Witt, Jannis Matzen, Nils Lange, Jon Warkotsch, Luca Matzen und Jasper Focke. Es fehlen Henrik Harnisch, Kevin Hutsch und Tristan Wiemers. © FT Preetz/hfr

Manstein und Co-Trainer Nils Bollesen, die bereits seit der Winterpause für Heiko Schäfer das Ruder in der Hand haben, werden weiterhin die Geschicke der Freien Turnerschaft leiten. "Das wir dann in den vergangenen Wochen von allen Spielern die endgültige Zusage bekommen haben, hat uns nicht sonderlich überrascht. Die Jungs sind einfach ein eingeschworener Haufen und der Zusammenhalt zwischen Herren und A-Jugend ist jetzt schon hervorragend", erklärt Manstein, der zudem Coach der A-Jugend ist. Als Torwart-Trainer fungiert Justus Rodenwald, während die beiden Betreuerinnen Roswitha Först und Christiane Nissen den Preetzern ebenfalls erhalten bleiben.

Das nächste Spiel bestreiten "Die Roten" am Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Fichtestadion gegen den Raisdorfer TSV.