15. November 2019 / 07:19 Uhr

Schlägerei in der NFL: Myles Garrett reißt Mason Rudolph Helm vom Kopf und schlägt zu (mit Video)

Schlägerei in der NFL: Myles Garrett reißt Mason Rudolph Helm vom Kopf und schlägt zu (mit Video)

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Riss dem Steelers-Quarterback Mason Rudolph den Helm vom Kopf: Myles Garrett.
Riss dem Steelers-Quarterback Mason Rudolph den Helm vom Kopf: Myles Garrett. © imago images/Icon SMI
Anzeige

In der amerikanischen Football-Liga NFL kam es zu einer unfassbaren Szene im Spiel zwischen den Cleveland Browns und den Pittsburgh Steelers. Myles Garrett riss Mason Rudolph dem Helm vom Kopf und schlug damit seinen Gegenspieler.

Anzeige
Anzeige

Unglaublich! In der Football-Liga NFL kam es in der Nacht zu Freitag im Spiel zwischen Cleveland Browns und den Pittsburgh Steelers zu einer wüsten Prügelei zwischen Cleveland-Star Myles Garrett und Steelers Quarterback Mason Rudolph.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dabei waren nur noch acht Sekunden zu spielen, als sich die unglaublichen Szenen abspielten. Cleveland lag mit 20:7 vorn, Pittburgh hatte eigentlich keine Chancen mehr auf den Sieg. Beim Spielzug der Steelers konnte Garrett Rudolph sogar am Pass hindern und riss den Quarterback zu Boden. So weit, so normal im Football. Doch danach kam es zu einer wüsten Schlägerei auf dem Feld mit brutaler Gewalt.

Noch am Boden kommt es zu einer Rangelei zwischen den beiden Football-Spielern, bei der Rudolph auch am Helm von Garrett zieht. Daraufhin reißt Garrett Rudolph den Helm vom Kopf. Während Rudolphs Teamkollegen versuchen, die Situation zu beruhigen holt Garrett mit dem Helm aus und schlägt dem Steelers-Quarterback mit dessen Helm hart auf den Kopf. Daraus entwickelt sich eine wüste Schlägerei auf dem Feld, als Steelers-Spieler auf Garrett einschlugen und eintraten.

Wenn die Wut überkocht: Die größten Ausraster der Fußballgeschichte

Der SPORTBUZZER blickt auf die größten Ausraster in der Fußballgeschichte zurück. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die größten Ausraster in der Fußballgeschichte zurück. ©
Anzeige

Auch Rudolph bekam noch einmal einen ab, als er sich mit erhobenen Armen beim Schiedsrichter beschwerte. Browns Abwehrmann Larry Ogunjobi schubste den Steelers-Quarterback unsanft zu Boden. Danach entsteht eine große Traube mit mehreren Spielern, die sich eine wüste Schlägerei liefern. Clevelands Garrett und Ogunjobi wurden daraufhin zusammen mit Pittsburghs Maurkice Pouncey des Feldes verwiesen.

Spieler reagieren geschockt nach der Schlägerei - das sagt Garrett

Joe Buck vom Sender Fox sagte: "Das ist das Schlimmste, was ich jemals auf einem professionellen Football-Feld gesehen habe.". Auch die Spieler waren geschockt. "Es darf einfach nicht passieren. Es überschattet den Sieg, den wir heute gefeiert haben. Es gibt keine Möglichkeit, dies zu rechtfertigen. Das gehört einfach nicht zum Fottball. Es fühlt sich so an, als hätten wir das Spiel verloren", sagte Browns-Star-Receiver Odell Beckham Junior. Clevelands Quarterback Baker Mayfield sagte, die Aktion sei unentschuldbar, Headcoach Freddie Kitchens sprach von einer "peinlichen Sache".

Garrett droht nun eine lange Strafe. Bei Twitter forderten Fans bereits eine Sperre von einem gesamten Jahr. „Ich habe die Ruhe verloren und das bereue ich“, sagte Garrett.

Die NFL-Champions: Alle Super-Bowl-Sieger seit 1967 in der Übersicht

Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. Zur Galerie
Super Bowl I (1967): Die Green Bay Packers schlagen die Kansas City Chiefs in Los Angeles mit 35:10. Packers-Quarterback Bart Starr (Bild) wird als MVP ausgezeichnet. In der Halbzeitpause tritt Dixieland-Trompeter Al Hirt auf. ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt