30. Juni 2021 / 09:55 Uhr

Fördermittel bewilligt: 770.000 Euro für Dresdner Heinz-Steyer-Stadion

Fördermittel bewilligt: 770.000 Euro für Dresdner Heinz-Steyer-Stadion

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Heinz-Steyer-Stadion
Im Heinz-Steyer-Stadion ist der Dresdner SC beheimatet. © imago images
Anzeige

Die Landesdirektion Sachsen hat Fördermittel in Höhe von ca. 770.000 Euro für den Umbau des Heinz-Steyer-Stadions bewilligt. Das Geld stammt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). 

Dresden. Der Umbau des Heinz-Steyer-Stadions zu einer zeitgemäßen multifunktionalen Sport- und Veranstaltungsstätte kann weiter voranschreiten, die Landesdirektion Sachsen hat Fördermittel in Höhe von ca. 770.000 Euro bewilligt.

Anzeige

„Das Stadion im Sportpark Ostra ist derzeit in einem baulich schlechten Zustand und kann deshalb nur eingeschränkt genutzt werden. Umso mehr freut es mich, dass die geschichtsträchtige Dresdner Sportstätte auch mit Hilfe der Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung eine Generalüberholung erhalten kann“, so Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen.

Mehr zum Sport

Die nun genehmigten Fördermittel werden für die fachgerechte Entsorgung von kontaminiertem Bauschutt im Rahmen der Stadionumgestaltung zur Verfügung gestellt. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gebiet rund um die Sportstätte im Zuge der Beräumung der Innenstadt mit Trümmerschutt aufgeschüttet. Es wurden vor allem Bauschutt, Straßenaufbruch, Siedlungsabfälle und zum Teil sogar Hausmüll abgelagert. Der während der Erdarbeiten an der Tribüne und an den Kurven entstehende Bodenaushub ist aufgrund der Schadstoffgehalte teilweise für einen Wiedereinbau auf dem Areal nicht geeignet und muss fachgerecht entsorgt werden. Die Gesamtkosten für die Entsorgung sind mit ca. 960.000 Euro angesetzt.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.