27. August 2018 / 09:13 Uhr

Hockenheim bleibt! Formel 1 fährt auch 2019 in Deutschland

Hockenheim bleibt! Formel 1 fährt auch 2019 in Deutschland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In diesem Jahr war das Rennen in Hockenheim wieder gut besucht.
In diesem Jahr war das Rennen in Hockenheim wieder gut besucht. © imago/Sven Simon
Anzeige

Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bleibt das deutsche Rennen auch im kommenden Jahr im Kalender der Formel 1.

Anzeige
Anzeige

Die Formel-1-Führung hat sich der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zufolge mit den Betreibern des Hockenheimrings auf ein Deutschland-Rennen für 2019 geeinigt. Demnach haben die Chefs der Rennserie ihre Forderungen für ein Antrittsgeld deutlich gesenkt und so den Weg für einen weiteren deutschen Grand Prix geebnet.

Der neue Vertrag solle im September unterzeichnet werden, in den kommenden Tagen werde die Formel 1 ihren Rennkalender für die nächste Saison vorstellen, berichtete die Zeitung am Montag. Die Einigung erfolgte während des Rennwochenendes im belgischen Spa-Francorchamps, das Ferrari-Pilot Sebastian Vettel für sich entscheiden konnte.

50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde

Jenson Button, Nico Rosberg, Marc Gene, Jarno Trulli: Wir zeigen 50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Jenson Button, Nico Rosberg, Marc Gene, Jarno Trulli: Wir zeigen 50 ehemalige Formel-1-Fahrer und was aus ihnen wurde. ©
Anzeige

Deutlich geringere Zahlungen

Im Juli war der Kontrakt des Hockenheimrings für das Rennen ausgelaufen. Die Organisatoren hatten mehrfach betont, keine Verluste bei zukünftigen Veranstaltungen riskieren zu wollen. Die angebliche Forderung von 25 Millionen Dollar Antrittsgebühren wollte Hockenheim nicht erfüllen. Laut FAZ ist nun ein Kompromiss mündlich vereinbart, der deutlich geringere Zahlungen vorsieht. Zudem erhalte Hockenheim Unterstützung vom Automobil-Club von Deutschland.

Mehr zur Formel 1

Formel-1-Vermarktungschef Sean Bratches hatte bereits in der Bild am Sonntag eine Lösung für den deutschen Grand Prix in Aussicht gestellt. „Wir arbeiten daran. Schreiben Sie es noch nicht ab“, sagte der 58-Jährige.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt