28. August 2022 / 15:07 Uhr

Formel-1-Boss Domenicali: Mick Schumacher verdient Cockpit 2023 – Hoffnung für Deutschland-Rennen

Formel-1-Boss Domenicali: Mick Schumacher verdient Cockpit 2023 – Hoffnung für Deutschland-Rennen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefano Domenocali hat über Mick Schumacher und ein Rennen in Deutschland gesprochen.
Stefano Domenocali hat über Mick Schumacher und ein Rennen in Deutschland gesprochen. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Laut Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali verdient die deutsche Motorsport-Hoffnung Mick Schumacher auch in der kommenden Saison ein Cockpit in der Motorsport-Königsklasse. Domenicali schürte am Sonntag zudem Hoffnungen auf ein Rennen in Deutschland.

Mick Schumacher verdient nach Einschätzung von Formel-1-Geschäftsführer Stefano Domenicali ein Stammcockpit für die kommende Saison. "Mick ist ein super Typ, ein sehr starker Fahrer, er hat seine Stärken gezeigt", sagte Domenicali dem TV-Sender Sky am Sonntag vor dem Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps. "Er verdient es, in der Formel 1 zu fahren, nicht wegen seines Namens, das ist ein unglaublicher Name, aber er hat die Fähigkeit, hier zu sein."

Anzeige

Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher, begann seine Formel-1-Karriere im vergangenen Jahr beim Haas-Team. In diesem Jahr sammelte er seine ersten WM-Punkte, sorgte aber auch mit zwei schweren Unfällen für Aufsehen. Haas-Teamchef Günther Steiner betonte, er wolle sich alle Optionen für 2023 offen halten. Schumachers dänischer Teamkollege Kevin Magnussen ist für das nächste Jahr beim US-Rennstall gesetzt.

Indes hält Domenicali die Rückkehr von Deutschland in den Grand-Prix-Kalender für möglich. "Das würde ich lieben. Wir arbeiten daran, ob wir eine Lösung finden können. Es gibt viele, viele Nachfragen momentan, das ist beeindruckend", sagte er. Auf dem Hockenheimring fand 2019 das letzte Mal ein Formel-1-Rennen statt. Der Nürburgring war 2020 kurzfristig eingesprungen, als die Corona-Pandemie für Absagen im Rennkalender geführt hatte.

Spa bleibt auch 2023 im Rennkalender

Sicher sein dürfen sich die Fans, dass Spa-Francorchamps auch 2023 zum Rennkalender gehören wird. Die Veranstalter hatten für diese Saison in die belgische Traditionsstrecke investiert und umgebaut, dennoch galt der Kurs in den Ardennen als Streichkandidat. Das Austragungsdatum werde zu gegebener Zeit verkündet. "Wir haben immer gesagt, dass das Rennen ein Teil unserer Tradition ist und einen sehr wichtigen Platz in unserem Kalender einnimmt", erklärte Domenicali.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.