21. März 2020 / 14:41 Uhr

Formel 1, French Open, Eishockey-WM: So steht es in der Corona-Krise um große Sport-Events

Formel 1, French Open, Eishockey-WM: So steht es in der Corona-Krise um große Sport-Events

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Formel-1-Pilot Sebastian Vettel (von links), Tennis-Ass Rafael Nadal und Eishockey-Star Leon Draisaitl wissen nicht, wie es mit den Großveranstaltungen in ihren Sportarten weitergeht.
Formel-1-Pilot Sebastian Vettel (von links), Tennis-Ass Rafael Nadal und Eishockey-Star Leon Draisaitl wissen nicht, wie es mit den Großveranstaltungen in ihren Sportarten weitergeht. © 2020 Getty Images (Montage)
Anzeige

Zahlreiche Sport-Events sind wegen des Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wie sieht es bei der Formel 1, den Grand-Slam-Turnieren, der Eishockey-WM und Co. aus? Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige
Anzeige

Vor allem eine Frage wird im Sport derzeit heftig diskutiert: Können die Olympischen Spiele im Sommer stattfinden? Doch die Coronaviruskrise betrifft viele weitere Top-Events. Ein Überblick.

Tennis: Einen ungewöhnlichen Alleingang legten die French Open hin. Die Veranstalter haben das für Ende Mai bis Juni angesetzte Grand-Slam-Turnier ohne Rücksprache verschoben. Es wird vom 20. September bis 4. Oktober stattfinden. Damit droht der Tennisszene ein Terminchaos. Zeitgleich soll unter anderem der von Superstar Roger Federer veranstaltete Laver Cup steigen. Die Veranstalter der US Open (31. August bis 13. September) prüfen eine Terminänderung.

Formel 1: Die Fahrer der Saison 2020

Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. Zur Galerie
Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. ©

Formel 1: Der Auftakt im australischen Melbourne am vergangenen Wochenende fiel aus. Fest steht jetzt auch, dass auch die für März, April und Mai geplanten Rennen in Bahrain, Vietnam, China, Monaco, im niederländischen Zandvoort und in Barcelona verschoben werden. Ein Start sei nun „nach dem Mai“ geplant, wie die Organisatoren bekanntgaben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Eishockey: Vom 8. bis 24. Mai stand ursprünglich die WM in der Schweiz an. Der Weltverband IIHF hat aber nach langer Diskussion entschieden, das Event abzusagen. Zahlreiche WM-Turniere im Junioren- und Frauenbereich waren zuvor bereits abgesagt worden, außerdem die für Ende April geplanten B-WM-Turniere in Slowenien und Polen. Die DEL war derweil Vorreiter unter den großen Sportligen. Bereits am 10. März erklärte sie die Saison für beendet.

Handball: Die Bundesliga pausiert bis einschließlich 22. April. Das Finalturnier um den DHB-Pokal in Hamburg ist von Anfang April auf den 27. und 28. Juni verschoben worden. Das Olympia-Qualifikationsturnier mit dem deutschen Team in Berlin soll Anfang Juni statt Mitte April stattfinden.

Sport-Stars in der Corona-Pause: So halten sich Ramos, Hamilton und Co. fit

Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich die Sport-Stars während der Corona-Krise fit halten.  ©

Radsport: Der für 9. bis 31. Mai angesetzte Giro d’Italia wurde verschoben. Ein neuer Termin für die dreiwöchige Rundfahrt wird nicht vor dem 3. April angesetzt. Zur Tour de France (27. Juni bis 19. Juli) gibt es bislang keine Informationen. Die Traditionsrundfahrt Paris-Nizza war um eine Etappe verkürzt und das Finale am vergangenen Freitag als eine der bislang letzten Sportereignisse überhaupt ausgetragen worden – mit dem Deutschen Maximilian Schachmann als Sieger.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt