05. Juni 2021 / 15:47 Uhr

Formel 1: Qualifying in Baku mit Crashs - Leclerc startet von der Pole, Vettel von Platz elf

Formel 1: Qualifying in Baku mit Crashs - Leclerc startet von der Pole, Vettel von Platz elf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Charles Leclerc hat sich die Pole Position in Baku gesichert.
Charles Leclerc hat sich die Pole Position in Baku gesichert. © IMAGO/Motorsport Images
Anzeige

Beim Qualifying zum Großen Preis von Aserbaidschan hat sich Ferrari-Pilot Charles Leclerc die Pole Position gesichert. Sebastian Vettel hatte Pech und startet nur von Platz elf. Auch Topfavorit Max Verstappen wurde ausgebremst, weil ein Crash die Qualifikation beendete.

Anzeige

Beim Qualifying der Formel 1 zum Großen Preis von Aserbaidschan ist Ferrari-Pilot Charles Leclerc als Erster hervorgegangen und startet beim Rennen am Sonntag von Platz eins. Der Monegasse fuhr am Samstag auf den Straßen der Hauptstadt Baku die schnellste Runde und profitierte zudem von einem verfrühten Ende des Qualifyings nach einem Unfall des Japaners Yuki Tsunoda im Alpha Tauri.

Anzeige

Titelverteidiger Lewis Hamilton belegte im Mercedes den zweiten Platz, WM-Spitzenreiter Max Verstappen musste sich mit Rang drei begnügen. Hamiltons Teamkollege bei Mercedes, Valteri Bottas, der in der Gesamtwertung auf dem vierten Platz steht, startet am Sonntag nur von Rang zehn.

Sebastian Vettel verpasste im Chaos-Quali die Top Ten. Der Hesse kam im Aston Martin am Samstag nicht über Rang elf hinaus. Vettel hatte dabei Pech, weil der zweite Durchgang der Qualifikation zum Großen Preis von Aserbaidschan nach einem Unfall von McLaren-Pilot Daniel Ricciardo vorzeitig abgebrochen wurde. Der 33-Jährige wurde damit um einen letzten Versuch für eine schnellere Runde gebracht. Mick Schumacher kehrte als 17. zurück an die Haas-Box.