22. März 2020 / 19:55 Uhr

Bericht: Saisonstart in der Formel 1 verzögert sich weiter – Aserbaidschan-GP in Baku verschoben

Bericht: Saisonstart in der Formel 1 verzögert sich weiter – Aserbaidschan-GP in Baku verschoben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Große Preis von Aserbaidschan wird wegen der Corona-Krise wohl ebenfalls verschoben.
Der Große Preis von Aserbaidschan wird wegen der Corona-Krise wohl ebenfalls verschoben. © imago images / Laci Perenyi
Anzeige

Das Coronavirus verhindert weiter den Saisonstart in der Formel 1: Nachdem bereits unter anderem die Rennen in Spanien und Monaco abgesagt wurden, soll nach einem Bericht des Portals "Motorsport Total" auch der Grand Prix in Baku vorerst verschoben werden.

Anzeige
Anzeige

Die Formel 1 steht wegen des Coronavirus vor dem spätesten Saisonstart ihrer Geschichte. Wie das Portal Motorsport Total berichtet, sollen sich die Veranstalter des Rennens in Aserbaidschan am Sonntag im Rahmen einer Krisensitzung dazu entschieden haben, den Grand Prix zunächst zu verschieben. Hintergrund der Absage soll sein, dass der Aufbau der temporären Tribünen und des Paddocks unter den geltenden Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus nicht durchführbar sei.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das spektakuläre Stadt-Rennen in Baku war für den 7. Juni vorgesehen. Eine offizielle Bestätigung der Formel-1-Verantwortlichen steht noch aus. Damit wäre das Rennen in Kanada am 14. Juni der neue und damit historisch späteste Saison-Start der Motorsport-Königsklasse.

Erkennst du alle Strecken der Formel 1 von oben?

Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! Zur Galerie
Die ultimative Challenge für alle Formel-1-Fans: Erkennst du alle Strecken der Königsklasse aus der Vogelperspektive? Teste hier dein Wissen! ©

Zuvor hatten der Weltverband FIA und die Chefs der Rennserie wegen der Corona-Krise die drei für Mai geplanten Rennen gestrichen. Die Grands Prix im niederländischen Zandvoort und in Barcelona sollen später nachgeholt werden, der Klassiker in Monaco ist für dieses Jahr komplett abgesagt. Auch die ersten vier Rennen dieses Jahres in Australien, Bahrain, Vietnam und China können nicht stattfinden. Frühestens "nach dem Mai" sei ein neuer Saisonbeginn möglich, teilten FIA und Formel 1 erst vor wenigen Tagen mit. Laut Formel-1-Boss Chase Carey sicherten die Teams ihre "volle Unterstützung" für die Pläne zu, so viele der ausgefallenen Rennen wie möglich neu anzusetzen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt